Alnatura Rezept: Tofu-Rührei

Veganer Osterbrunch

Alle sitzen gemeinsam an Ostern am Tisch: Veganer und Allesesser (Omnivore)

So einfach geht der gemeinsame Osterbrunch.

Hallo, mein Name ist Sibylle und ich bin seit über sechs Jahren im Digital-Team von Alnatura. Jedes Jahr zu Ostern lade ich meine Familie am Ostersonntag zum Brunch ein.

Das kommende Ostern wird nun etwas anders werden, denn ich lebe seit ein paar Monaten möglichst vegan. Unser Osterbrunch wird dieses Jahr eine Mischung aus „normalen“ und veganen Gerichten sein – natürlich lecker! Hier möchte ich Sie auf einem Teil meiner veganen Reise mitnehmen und inspirieren.
 

Ich esse möglichst vegan

Was bedeutet "möglichst vegan"?
Ich versuche nicht dogmatisch, aber möglichst viele Mahlzeiten vegan zu gestalten. Nun habe ich bei der Vorbereitung zum Osterbrunch die Herausforderung, dass ich ein Brunch mit veganen und nicht veganen Leckereien anbieten möchte. Meine Familie besteht aus Allesessern sogenannten Omnivoren.

Was ist ein Brunch?
Der Begriff setzt sich aus den englischen Begriffen "Breakfast" und "Lunch" zusammen. Es ist eine Mahlzeit, die am späten Vormittag eingenommen wird und kombiniert somit Frühstück und Mittagessen. Es werden kalte und warme Speisen angeboten.

Warum ein Brunch an Ostern?
Für mich gibt es zwei Vorteile:

  • Brunch lässt sich gut einfach vorbereiten. Somit kann ich das Essen gemeinsam mit meiner Familie genießen und habe nicht vorher stundenlang in der Küche verbracht.
  • Der zweite Vorteil für mich ist, dass Brunch über einen längeren Zeitraum gegessen wird, als eine "normale" Mahlzeit. Wir sitzen mehrere Stunden an der reichlich gedeckten Essenstafel und genießen unser Mahl. Ich habe dabei ein festes Ritual: zuerst was Süßes, dann was Herzhaftes und zum Schluss was Warmes und natürlich dann noch Kuchen oder ein Dessert. Sie sehen, das schafft man auch gar nicht in einer halben Stunde.Brunch ist bei uns eine sehr kommunikative Mahlzeit. Wir unterhalten uns, es wird zwischendurch gespielt (wir lieben Brettspiele) und wir spazieren zur "Zwischendurch-Verdauung" mal um den Häuserblock.


Mein Osterbrunch soll also einfach in der Vorbereitung sein. Ich möchte verschiedene Heißgetränke, Backwaren, Aufschnitte wie Käse und Wurst, süße und herzhafte Brotaufstriche anbieten. Bei einem Osterbrunch darf natürlich das Rührei nicht fehlen. Das ist eine vegane Herausforderung.

Ich habe mir folgende Strategie überlegt: Zuerst schreibe ich mir eine Liste für einen „normalen“ Brunch und versuche, dann die Rezepte mit veganen Lebensmittel zuzubereiten oder wenn das nicht geht, Alternativen zu suchen.

Weiter unten finden Sie meine Liste mit den veganen Alternativen.

Alnatura Milchalternativen

Die vegane Osterbrunch-Liste

Kaffee, Tee und Milch
Kaffee und Tee sind grundsätzlich vegan, außer der Tee ist mit Honig angereichert.
 
Milch kann sehr gut durch Milchalternativen ersetzt werden. Ich mag den ungesüßten Haferdrink gerne. Soll es Cappuccino sein, dann verwende ich diesen auch zum Aufschäumen, das geht sehr gut. Der Haferdrink wird etwas aufgewärmt und dann aufgeschäumt.

Butter
Diese kann ich einfach durch vegane, pflanzliche Margarine ersetzen. Die Butter stelle ich zusätzlich auf den Tisch.
 
Brot, Brötchen, Croissants, Frühstückshörnchen
Brot und Brötchen sind meist vegan. Wer bei Brot und Brötchen auf Nummer sichergehen will, fragt beim Bäcker nach. Ich backe gerne und bereite Brötchen selbst zu.
Die Croissants mit Butter sind natürlich nicht vegan, aber diese stelle ich extra für die Gäste auf den Tisch.
  
Veganen Hefeteig zubereiten
Ich backe gerne die Frühstückshörnchen (zum Rezept). An diesem Rezept sehen Sie auch, wie sie einen veganen Hefeteig herstellen können. Das Beispiel zeigt wieder, wie gut das Motto „normale“ Rezepte einfach "veganisieren" funktioniert.
 
Somit steht die Grundausstattung für den Brunch.
Alnatura vegane Brotaufstriche

Was kommt oben drauf?

Marmelade und Honig
Einige Alnatura Fruchtaufstriche sind vegan, das erkennen Sie an der Veganblume. Jeder Veganer definiert sein vegan sein unterschiedlich streng. Befindet sich keine Veganblume auf dem Produkt, schaue ich mir die Zutatenliste an und esse auch Lebensmittel, die "nur" laut Zutatenliste vegan sind.

Der Honig ist für die Gäste natürlich auf dem Tisch.

Vegane Wurst
Es gibt leckere vegane Wurst-Alternativen. Die veganen Alnatura Tofu-Aufschnitte Paprika und Kräuter oder den Alnatura Brotaufstrich "Linsenaufstrich Leberwurst-Art".

Ich brauche keine Wurstalternativen, da ich vor meiner veganen Zeit bereits vegetarisch gegessen habe. Bei meiner Umstellung auf die vegetarische Ernährung habe ich die Wurst als Erstes weggelassen.

Käse in vegan
Es gibt mittlerweile einige Käse-Alternativen meist auf Cashewnuss-Basis. Ich bin noch dabei mich durchzuprobieren. Aber für Frischkäse, Mozzarella und auch Käseaufschnitt gibt es Alternativen. Ich stöbere regelmäßig im Alnatura Kühlregal, denn das Sortiment erweitert sich permanent.

Herzhafte Brotaufstriche
Die Toskana- und Gartenkräuter-Streichcreme (vegan) gab es schon immer. Hier hat meine Familie immer gerne zugegriffen, dieses Jahr wird jedoch die Auswahl größer sein. Ich finde übrigens, dass die Alnatura Gartenkräuter-Streichcreme wie Leberwurst schmeckt ;-). Es gibt natürlich auch "veganer Linsenauftsrich Leberwurst-Art".

Rührei
Ja, beim Rührei wird es nun schon etwas kniffliger. Die Nicht-Veganer erhalten ein klassisches Rührei oder das Grüne Omelett mit Erbsen und Basilikum (zum Rezept).
Für mich gibt es das vegane Rührei mit Tofu. (zum Rezept)

Für das Topping säe ich bereits wenige Tage vor dem Brunch Kressesamen auf ein feuchtes Küchentuch. Die Kresse wächst schnell innerhalb weniger Tage. Beim Brunch schneide ich mit einer Schere einige Kressehalme ab und streue sie über das Rührei.

Wie mache ich veganen Eiersalat?

Einen vegane Eiersalat zuzubereiten ist möglich und zwar mit "normalem" festem Tofu natur. Der Tofu wird in kleine Würfel geschnitten und dann mit Salz, veganer Mayo und Senf gewürzt.
Ein Alnatura Rezept für veganen Eiersalat finden Sie hier.

Wie mache ich veganes Rührei?

Es gibt mehrere Möglichkeiten veganes Rührei zuzubereiten. Entweder mit Seidentofu oder mit festerem Räuchertofu. Im Alnatura Rezept (zum Rezept) wird eine Kombination verschiedener Tofus verwendet, um der Konsistenz eines echten Rühreis nahezukommen. Das Gewürz Kurkuma gibt dem "Rührei" die typische Ei-Farbe. Viele vegane Rührei-Rezepte nutzen auch Kala Namak als Gewürz.

Hefeteig ohne Ei und Milch, geht das?

Ja, es geht!
Das Ei wird ersatzlos gestrichen und die Milch, zum Auflösen der Hefe, durch eine pflanzliche Alternative (z. Bsp. Haferdrink) ersetzt.
Wenn Sie einen herzhaften Hefeteig zubereiten möchten, können Sie auch einfach lauwarmes Wasser verwenden.
 
Die Grundzutaten für den veganen Hefeteig sind somit nur Mehl, Hefe und lauwarmer/s pflanzlicher Drink/Wasser. Optional kann noch Zucker oder Salz dazu gegeben werden.
 
Beispiel für einen süßen Hefeteig: Rezept Frühstückshörnchen (zum Rezept)
Beispiel für einen herzhaften Hefeteig: Rezept Würziges Zupfbrot (zum Rezept)
Alnatura Rezept: Vegane Pfannkuchen

Brauche ich Ei-Ersatz?

Um vegane Gerichte zu kochen oder zu backen, kann man veganen Ei-Ersatz verwenden. Es kommt immer auf das Rezept an, denn nicht immer muss ein Ei ersetzt werden. Manchmal kann ein Ei auch weggelassen werden (siehe Hefeteig ohne Ei und Milch). Der Ei-Ersatz ist ein Pulver und geschmacksneutral. Er wird mit Mineralwasser angerührt und kann so ein Ei ersetzen. Der Ei-Ersatz ist allerdings nicht zur Zubereitung von reinen Eierspeisen, wie Rührei oder Spiegelei geeignet.
 
(zum Alnatura Produkt Ei-Ersatz)

Was ist Kala Namak?

Kala Namak, auch Schwarzsalz genannt, ist ein Gewürz, dass einen schwefligen Geruch hat und an hart gekochte Eier erinnert. Es wird in veganen "Ei"-Rezepten genutzt, um den Ei-Geschmack nachzuahmen. Es wird fein gemahlen und hat eine eher rosa Farbe.
 
Sie erhalten Kala Namak in einem kleinen Glas und finden es bei den Gewürzen im Alnatura Super Natur Markt.

Veganer Lachs (Karottenlachs)

Aus Karotten können Sie veganen Lachs herstellen. Dazu dicke Karotten garen und die Schale entfernen. Die Karotten mit einem Spargel-Schäler in dünne Scheiben "abschälen". Die Streifen werden dann in ein Gemisch von Öl, Flüssigrauch, Salz und Apfelessig gelegt. Am besten über Nacht ziehen lassen, damit die Karotten die Marinade gut aufnehmen können.

Leckereien zum (veganen) Brunch

Müsli
Zum Brunch stelle ich eine kleine Auswahl von Flocken bereit. So kann sich jeder sein Müsli selber mischen. Haferflocken, Dinkelflocken, Cornflakes oder das Basis Müsli und dazu frische Beeren und anderes Obst. Zum Müsli eignen sich Michalternativen sehr gut. Hier kann ich den Geschmack des Pflanzendrinks sogar noch mit dem des Müslis passend kombinieren. Zum "Gerösteten Müsli Kokos und Kakaonibs" (Link zum Produkt) passt der Kokosdrink perfekt.
 
Avocado und Tomaten werden neu dazukommen. Ich liebe es Avocado, Tomate, Salz und Pfeffer auf eine Scheibe Brot zu legen. Das habe ich als Alternative zu meinem geliebten Käsebrot entdeckt.

Ich bereite auch einige Häppchen für die Gäste vor, "Mediterrane Pumpernickel-Häppchen" und "Dinkelcracker Sandwiches" und stelle sie direkt auf die Ostertafel, dazu bestreiche ich einfach Pumpernickel oder Dinkel-Cracker mit veganen herzhaften Brotaufstrichen.

Im letzten Jahr gab es beim Osterbrunch als Besonderheit das Rezept „Lachssandwich im Glas“ (zum Rezept). Da ich jedes Jahr ein besonderes Oster-Gericht zubereite, suche ich mir dieses Mal direkt ein veganes Rezept aus.

Die Wahl ist auf das Rezept "Gemüsequiche mit Möhren, Zucchini und Kohlrabi" (zum Rezept) gefallen. Es ist ein etwas aufwendigeres Rezept, das Gericht sieht aber auf der Ostertafel wunderschön aus.
 
Ich hoffe, Sie haben nun Lust auf ein vegan/omnivores Osterbuffet bekommen und gemerkt, dass vegan nicht kompliziert sein muss.
 
Frohe Ostern und viel Spaß bei Ihrer persönlichen Entdeckungsreise.
 
Sibylle Väth-Linder
(Online-Redakteurin, seit 5 Jahren im Alnatura Team, kocht und backt gerne und ist immer bereit, Neues auszuprobieren.)