Alnatura Oster-Rezepte

Wir schmücken unser Zuhause, bemalen Ostereier, verstecken kleine Köstlichkeiten, freuen uns auf ein leckeres Osteressen und gemeinsame Zeit mit Familie und Freunden. Und sind nach den Feiertagen noch ein paar Hasen übrig, verwerten wir sie gleich kreativ.

Warum feiern wir Ostern?

An Ostern endet traditionell die Fastenzeit – diese beginnt an Aschermittwoch und geht bis Karsamstag. Beim Fasten reicht die Bandbreite heute von althergebrachten Ansätzen wie dem Fasten nach Hildegard von Bingen und Schroth-Kur bis hin zu bewusstem Konsumverzicht (Alkohol, Kaffee, Süßigkeiten, Fernsehen usw.). Ab Ostersonntag darf wieder nach Herzenslust geschlemmt und gefeiert werden.


Ostern ist das höchste und wichtigste Fest der Christen, bei dem die Auferstehung Jesu gefeiert wird. Als zentrales Ereignis begründet die Auferstehung Jesu den Glauben an ein Leben nach dem Tod.

Warum findet Ostern jedes Jahr zu unterschiedlichen Terminen statt?
Ostern ist immer am ersten Sonntag nach dem ersten Vollmond nach dem Frühlingsanfang. Der frühestmögliche Ostersonntag ist der 22. März, der spätestmögliche der 25. April. Nach dem Osterdatum werden auch weitere Feiertage im Jahr abgeleitet, nämlich Christi Himmelfahrt und Pfingsten.

Die Osterwoche wird auch Karwoche genannt. In dieser Woche gibt es viele traditionelle Gerichte. Lassen Sie sich von unseren leckeren Oster-Rezepten inspirieren.

Bräuche und Oster-Rezepte an Gründonnerstag

An Gründonnerstag kocht man traditionell ein grünes Gericht: Salzkartoffeln, Eier und grüne Soße oder Grünkohl und Spinat. Die grüne Farbe symbolisiert die Kraft des Frühlings. Ein weiterer Brauch an Gründonnerstag ist die Fußwaschung, die meist in der römisch-katholischen Kirche am Gründonnerstag durchgeführt wird.

Sie suchen noch ein grünes Essen? Klicken Sie sich durch unsere "grünen Oster-Rezept-Ideen":

Karfreitag - Fischtag

An Karfreitag, dem Kreuzigungstag Jesu, wird traditionell Fisch gegessen. An diesem Tag sollte gefastet werden und Fisch zählt als eine typische Fastenspeise.

Ostersamstag - letzte Vorbereitungen für das Osterfest

Der Ostersamstag steht ganz im Zeichen der Vorbereitung auf das große Fest: Backen, kochen, basteln, Ostergrüße schreiben und natürlich Eier färben.

Deko-Tipp
Schauen Sie sich unser Video zum Ostergras selber ziehen am Ende der Seite an. Das frische Ostergras ist eine einfache und tolle Deko-Idee für Ihre Ostertafel.

Eier ökologisch färben
Mit unserer Videoanleitung, ebenfalls am Ende der Seite, können Sie Eier auf natürliche Weise färben. Sie müssen nur daran denken, bereits im Vorfeld Gemüseschalen zu sammeln.

Unsere Alnatura Osterprodukte, in schöner Verpackung, bieten sich als kleine Ostergeschenke ohne viel Aufwand an.

Sie brauchen noch weitere Oster-Deko-Tipps? Schauen Sie sich unser Pinterest-Board an.

Ostersonntag - der Höhepunkt des Festes

Viele Familien und Freunde kommen am Ostersonntag zum Brunchen oder Mittagessen zusammen. Am frühen Morgen besuchen viele Gläubige Gottesdienste mit Osterfeuer und dem Fastenbrechen durch ein Abendmahl. An der heimischen Tafel zurück, werden alle vorbereiteten Oster-Köstlichkeiten aufgetischt. Es darf wieder nach Belieben geschlemmt werden.

Am Nachmittag wird es gemütlich. Die Kinder suchen, in hoffentlich strahlender Frühlingssonne, ihre Osternester mit bunten Schoko-Eiern und dürfen kleine Geschenke auspacken.

Stöbern Sie durch unser Alnatura Ostersortiment, dort finden Sie viele Leckereien für das Osternest - natürlich alles in gewohnter Bio-Qualität!

Wir wünschen Ihnen schöne und sonnige Ostertage!

Köstlichkeit für Erwachsene - der Eierlikör

Südamerikanische Ureinwohner mischten sich ein wohlschmeckendes Getränk aus Rum, Zucker und Avocado. Kolonialherren nahmen diesen Schnaps, den sie Advocaat nannten mit in ihre Heimat. Dort ersetzte ein findiger Holländer allerdings die Avocado durch Eier. Der Eierlikör war erfunden.

Eierlikör zu Ostern selber machen: Sie brauchen lediglich drei Grund-Zutaten für das Oster-Rezept: Eigelb, Zucker und natürlich Alkohol.

Tipp: Die Eier müssen besonders frisch sein, denn der Eierlikör beinhaltet rohe Eier. Nach der Zubereitung ist der Eierlikär ca. 4-6 Wochen im Kühlschrank haltbar.