Osterbrot

Aufwand
25min Vorbereitung
710 min Zubereitung
Vegetarisch

Zubereitung von: Osterbrot

1.

Sultaninen einweichen

Sultaninen waschen, in ein Sieb abgießen, abtropfen lassen und mit dem Wasser vermischt in einem Schälchen einweichen.
2.

Teig zubereiten

Für den Teig kalte Milch und Zucker in einer Schüssel verrühren. Hefe, 420 g Mehl, 2 Eier, Salz, Zitronenschale und 70 g Butter zufügen und alles gut verkneten. Am besten mit der Küchenmaschine erst 12 Minuten langsam, dann 6 Minuten schnell kneten. Alternativ den Teig von Hand kneten, bis er geschmeidig ist. Sultaninen unterkneten und den Teig abgedeckt 10–12 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
3.

Teig erneut gehen lassen

Teig auf die mit dem restlichen Mehl bestäubte Arbeitsfläche legen und mit einem Geschirrtuch abdecken, ca. 1 Stunde gehen lassen. Dann gut durchkneten. Die Springform mit der restlichen Butter einfetten, den Teig hineinlegen und nochmals ca. 5 Minuten ruhen lassen.
4.

Brot backen

Restliches Ei verquirlen, Brot damit bestreichen und antrocknen lassen. Dann mit einem scharfen Messer ein beliebiges Muster einritzen. Brot noch ca. 10 Minuten ruhen lassen. Inzwischen den Backofen auf 190 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Brot ca. 35 Minuten backen.
Unser Tipp:
Das Wasser lässt sich auch durch Rum ersetzen und die Sultaninen durch Rosinen.

Zutaten

Für 4 Personen
80 g Sultaninen
80 g weiche (Süßrahm-)Butter
15 ml Wasser
120 ml Vollmilch
85 g Vollrohrzucker
25 g frische Hefe
435 g Weizenmehl Type 550
3 Ei(er) M
1 TL Salz
1 Zitrone(n) (Abrieb)
Empfohlene Utensilien
Apfelausstecher Geschirrtuch / -tücher Küchenmaschine Mini-Guglhupf-Form Schüssel(n) Sieb Springform 18 cm