Vegane Nussecken

Aufwand
30min Vorbereitung
60 min Zubereitung
Vegan

Zubereitung von: Vegane Nussecken

1.

Teig vorbereiten

Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker und Salz in einer Schüssel vermischen. 175 g Margarine in Stücken zugeben. Ei-Ersatz und Mineralwasser miteinander verquirlen und zu den restlichen Zutaten in die Schüssel geben. Alles zunächst mit den Knethaken des Handrührgeräts, dann mit den Händen zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. Diesen abgedeckt oder eingewickelt 30 Min. in den Kühlschrank geben.
2.

Nussmischung zubereiten

Für die Nussmasse Cashews und Pekannüsse hacken. Fruchtaufstrich, Goldsirup und 50 g Margarine in einen Topf geben und bei kleiner Hitze erwärmen. Nüsse hinzufügen und alles gründlich vermengen. Vom Herd nehmen und gelegentlich umrühren.
3.

Nussecken backen

Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Ein Backpapier auf die Größe des Backblechs zuschneiden und den Teig darauf mit einem leicht bemehlten Nudelholz quadratisch (ca. 32 x 32 cm) ausrollen. Nussmasse gleichmäßig daraufstreichen und im Ofen (Mitte) 25–30 Min. backen.
4.

Gebackene Nussecken schokolieren

Platte abkühlen lassen. Zunächst in Quadrate und diese dann in Dreiecke schneiden. Schokolade über einem Wasserbad schmelzen und Gebäck damit an 1 oder 2 Ecken schokolieren. Auf einem Kuchengitter vollständig erkalten und durchtrocknen lassen.
Unser Tipp:
Nach Belieben können die Nussecken statt mit Cashew- und Pekannüssen auch mit anderen gehackten Nüssen zubereitet werden. Der Aprikosen-Fruchtaufstrich kann durch eine andere Lieblingsmarmelade ersetzt werden.

Zutaten

Für 4 Personen
410 g Weizenmehl Type 550
200 g Pekannüsse
420 g Fruchtaufstrich Aprikose
75 g Goldsirup
200 g Zartbitter-Schokolade
1 TL Backpulver
125 g Rohrohrzucker
1 Packung(en) Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
225 g Margarine
2 TL Ei-Ersatz
100 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser
200 g Cashewkerne
Empfohlene Utensilien
Backblech(e) Backpapier Nudelholz Schüssel(n) Topf / Töpfe