Die Natur entdecken

Zur Ruhe kommen, entspannen, die Natur beobachten: Die Mecklenburgische Seenplatte ist ein ganzjähriges Wellness-und Wissensparadies – ein Herbstausflug.

Platzhalter

Boah, schau mal! So ein großer Pilz! Was ist das denn für einer? Ist der giftig? Und die auf den Baumstämmen, was sind das für welche?" Arne ist nicht zu bremsen und mit Begeisterung bei der Sache. Kinder können manchmal anstrengend sein mit ihrem unersättlichen Wissensdurst. Vor allem, wenn sie uns Erwachsenen damit vor Augen führen, wie wenig wir selbst wissen, über die Natur, die Tiere und Pflanzen, die einem auf Wanderungen begegnen. Zum Glück ist Jochen Kurth dabei. Der rüstige 74-Jährige promovierte Bio-Chemiker bietet Pilz- und Kräuterwanderungen in der Feldberger Seenlandschaft in Mecklenburg an. Heilpilze sind sein Steckenpferd und er weiß alles darüber. "Das Wissen um die Heilkraft bestimmter Pilze ist leider seit den Hexenverbrennungen verschwunden. Früher wussten die Menschen viel mehr über die Wirkungen von Kräutern und Pflanzen, schließlich gab es noch keine Medikamente und sie mussten sich selbst helfen." Kurth bietet seit seiner Pensionierung Naturführungen an. Seine Mutter, die 103 Jahre alt und bei bester Gesundheit ist, lebt in Neubrandenburg. Man fühlt sich in Versuchung, gleich sämtliche Herbstlorcheln und Igelstachelbärte mitzunehmen. Doch überlässt man sich besser der Führung von Herrn Kurth.

Im Herbst bieten die Laubwälder der Mecklenburgischen Seenplatte mit über 1.000 verschiedenen Seen besondere Reize (1000seen.de/herbst). Es duftet nach feuchtem Waldboden, das Licht schimmert durch die farbenprächtige grün-rot-gelbe Laubwand. Die Kanu-Verleihstationen haben noch bis zum Winter geöffnet. Der Andrang hält sich in Grenzen. Gut eingepackt gegen die kühle Feuchtigkeit gleitet man mit dem Kanu lautlos durchs Wasser. Stress oder Hektik des Alltags fallen von einem ab, ganz ohne zu meditieren, einfach so, indem man das Paddel gleichmäßig ins Wasser sticht. Man bewegt sich, ohne dass es sich wie Sport anfühlt. Die Technik des Steuerns sollte man sich von den Bootsverleihern kurz zeigen lassen. Ansonsten kann es in einem Zweier-Kanu schon mal zu Zerwürf­nissen kommen. "So eine Pärchen-Kanutour zeigt, wie stabil eine Beziehung tatsächlich ist", lacht Martin Kaiser, der für den Müritz-Nationalpark arbeitet und das Manövrieren des Kanus perfekt beherrscht. Bei Mehrtagestouren ist eine Wasserkarte dringend vonnöten, da die Mecklenburgische Seenplatte insgesamt 600 Kilometer schiffbare und vernetzte Seen und Flüsschen bietet, die erkundet werden wollen.

Immer wieder richtet sich der Blick nach oben: Wildgänse und Kraniche ziehen in V-Formationen gen Süden. Der Winter steht vor der Tür. Beneide ich die Zugvögel um ihre Fluchtmöglichkeit? Nein, ich will jetzt genau hier und nirgendwo anders sein. Und ich werde im Winter, Frühjahr, Sommer und Herbst wieder hierherkommen, um die Natur zu erfahren und die Ruhe zu genießen: Wellness pur.

Tipps für Aktivitäten

Übernachtungs-Tipps