Saisonkalender für Obst, Gemüse & Salat

Erfahren Sie in unserem Saisonkalender, welche regionalen Bio-Produkte Sie zu welcher Zeit des Jahres frisch genießen können.

Eine gesunde Ernährung zeichnet sich durch Abwechslung und Frische der Lebensmittel aus.
Salat, Gemüse und Obst sind hierbei wichtige Pfeiler, die den Menschen mit essenziellen Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen versorgen. Wer sich nicht nur gesund, sondern auch nachhaltig ernähren möchte, kommt nicht umhin, sich mit dem natürlichen, saisonal bedingten Ernterhythmus von Obst, Gemüse und Salat auseinanderzusetzen.
Im Gegensatz zu aus aller Welt eingeflogenen Lebensmitteln, deren CO2-Bilanz allein aufgrund des aufwändigen Transports überaus hoch ist, setzen wir auf kurze Wege und höchste Qualität der hiesig angebauten Produkte.

Durch regionalen Bio-Landbau lässt sich ferner der weltweite Wasserverbrauch reduzieren, der durch die Bewässerung von Monokulturen in trockenen Gebieten der Erde entsteht.

Alnatura Bio-Qualität aus Ihrer Region: gute Lebensmittel zu jeder Saison

Wir setzen auf ökologischen, saisonalen Anbau regionaler Bio-Produkte, durch den vielfältige Fruchtfolgen, eine schonende Bodenbearbeitung, faire Preise für Bio-Bauern und eine gesunde, nachhaltige Ernährung möglich werden. So sparen wir des Weiteren Energie ein und können schädliche Emissionen minimieren. Saubereres Grundwasser, eine bessere Durchwurzelung der Böden und eine damit geringere Erosionsanfälligkeit sind nur einige der vielen positiven Folgen ökologisch verantwortungsvollen Handelns.
 
Entdecken Sie regionale Bio-Produkte aus nachhaltigem, saisonalem Anbau
Mit unserem Saisonkalender wollen wir Ihnen veranschaulichen, wann Sie welche Bio-Lebensmittel aus dem regionalen Landbau frisch vom Feld in unseren Filialen erhalten und anschließend in nahr- und schmackhafte Gerichte verarbeiten können. In unserem Saisonkalender finden Sie mehr zu saisonaler Frische und Verfügbarkeit von Obst, Gemüse und Salat.

Gemüse im Saisonkalender

Die Erntezeit im Spätsommer und Herbst bietet eine Vielzahl an saisonalen Gemüsesorten: Von Blumenkohl über Butterrüben, Kürbis, Schwarzwurzeln, Weißkohl und Zwiebeln kommen viele weitere Gemüsesorten frisch vom Feld in die Auslagen.
Die Auswahl an saisonalem Gemüse beginnt sich bereits im Juni deutlich zu vergrößern und bietet in den Monaten August bis Oktober eine große Fülle. Mangold, Spitzkohl, Erbsen und Kohlrabi zählen in diese Phase, während Spargel, Wirsingkohl, Frühlingszwiebeln und einige andere Gemüse früher Saison haben. Champignons, Lauch bzw. Porree, Spinat oder Topinambur lassen sich bereits ab April oder Mai frisch vom Bio-Bauern geerntet erwerben. Andere Gemüse wie Zwiebeln, Möhren, Kartoffeln, Rotkohl und Weißkohl sind fast das ganze Jahr durch entsprechende Lagerung nach der Ernte verfügbar.

Saisonkalender für Obst

Äpfel aus regionalem Anbau gibt es fast zu jeder Zeit des Jahres. Das liegt an ihren guten Lagereigenschaften, die es ermöglichen, sie nach der Ernte ab August bis November auch in den Wintermonaten bis in den Mai für Müsli, Apfelkuchen und Co. zu verwenden. Beim restlichen Obst ist auf die saisonale Frische zu setzen: Ab April bereichert Rhabarber das Obstsortiment und wird im Juni von Blaubeeren, Erd- und Himbeeren, Johannis- und Stachelbeeren sowie Kirschen gefolgt. Ab Juli ziehen Aprikosen, Brombeeren, Mirabellen, Pflaumen und Zwetschgen nach, die ab August um Birnen und Wassermelonen ergänzt werden. Ab September lichten sich allmählich die Reihen im saisonalen Obstangebot, doch treten nun Holunderbeeren, Quitten und Weintrauben auf den (Speise)plan. Im November ist die Auswahl an saisonalem Obst auf Äpfel, Quitten und Birnen (gelagert) beschränkt. Empfehlenswert ist es daher, im Sommer und Herbst viel Obst einzuwecken oder einzufrieren, um im Winter und Frühling nicht auf Früchte verzichten zu müssen.

Salat im Saisonkalender

In Sachen Blattsalat gibt es über das ganze Jahr verteilt Sorten, die den Salatgenuss sichern. Die Hauptsaison für Salat geht von Mai bis Oktober, in dem es die meisten verfügbaren Sorten gibt. Hier beginnt beispielsweise die Ernte von Chicorée und Feldsalat; für andere Sorten an Blattsalat ist die Saison – im regionalen Anbau wohlgemerkt – zu diesem Zeitpunkt wiederum fast vorüber: Eichblattsalat, Eisberg- und Kopfsalat, Lollo Rosso und Rucola kann man dafür schon ab Mai bzw. Juni genießen. Als einzige lagerfähige Sorte ist Radicchio nach frischer Verfügbarkeit in den Monaten August bis November bis in den Februar als Lagerware erhältlich. Portulak, Feldsalat und Chicorée decken im Winter und Frühling den Bedarf an Blattsalat.

In unseren Märkten erwartet Sie eine bunte Palette an frischen Bio-Lebensmitteln von regionalen Landwirten. Entdecken Sie die Geschmacksfülle der Saison!