Rosenkohl-Maronen-Auflauf

Aufwand
40min Vorbereitung
20 min Zubereitung
Vegetarisch
Glutenfrei

Zubereitung von: Rosenkohl-Maronen-Auflauf

1.

Rosenkohl putzen und blanchieren

Rosenkohl putzen und halbieren. Rosenkohl in kochendem Salzwasser ca. 3 Minuten bissfest blanchieren, abgießen, in eine Schüssel mit eiskaltem Wasser geben und anschließend abtropfen lassen.
2.

Gemüse vorbereiten und Nüsse rösten

Schalotten und Knoblauch schälen, Schalotten fein würfeln und Knoblauch fein hacken. Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze 5 Minuten anrösten, in eine Schale geben und abkühlen lassen. Comté auf einer Reibe grob raspeln. Maronen und Walnüsse grob hacken.
3.

Backofen vorheizen und Gemüse braten

Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. In einer großen Pfanne 50 g Butter zerlassen, Schalotten und Knoblauch darin glasig anschwitzen. Maronen und Walnüsse zugeben und für weitere 3 Minuten anschwitzen. Crème fraîche einrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Käse und Rosenkohl in der Pfanne mischen.
4.

Auflauf backen

Eine Auflaufform mit der restlichen Butter fetten. Die Rosenkohl-Maronen-Masse darin verteilen und 15-20 Minuten im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene goldbraun überbacken.
Unser Tipp:
Statt Comté schemecken auch Bergkäse oder Appenzeller.

Zutaten

Für 4 Personen
800 g Rosenkohl
4 Prise(n) gemahlener schwarzer Pfeffer
1 Prise(n) Muskatnuss
100 g Walnusskerne
5 Schalotte(n)
1 Zehe(n) Knoblauch
250 g vorgegarte Maronen
60 g Comté
60 g Süßrahmbutter
300 g Crème fraîche
0,50 TL Salz
Empfohlene Utensilien
Auflaufform beschichtete Pfanne(n) Gemüse-/Küchenreibe