Rosenkohl-Maronen-Auflauf

Rosenkohl-Maronen-Auflauf

Aufwand
40 Min. Vorbereitung
20 Min. Zubereitung
Vegetarisch
Glutenfrei

Zubereitung von: Rosenkohl-Maronen-Auflauf

1.

Rosenkohl putzen und blanchieren

Rosenkohl putzen und halbieren. Rosenkohl in kochendem Salzwasser ca. 3 Minuten bissfest blanchieren, abgießen, in eine Schüssel mit eiskaltem Wasser geben und anschließend abtropfen lassen.
Sie können ersatzweise auch TK-Rosenkohl verwenden
2.

Gemüse vorbereiten und Nüsse rösten

Schalotten und Knoblauch schälen, Schalotten fein würfeln und Knoblauch fein hacken. Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze 5 Minuten anrösten, in eine Schale geben und abkühlen lassen. Comté auf einer Reibe grob raspeln. Maronen und Walnüsse grob hacken.
3.

Backofen vorheizen und Gemüse braten

Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. In einer großen Pfanne 50 g Butter zerlassen, Schalotten und Knoblauch darin glasig anschwitzen. Maronen und Walnüsse zugeben und für weitere 3 Minuten anschwitzen. Crème fraîche einrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Käse und Rosenkohl in der Pfanne mischen.
4.

Auflauf backen

Eine Auflaufform mit der restlichen Butter fetten. Die Rosenkohl-Maronen-Masse darin verteilen und 15-20 Minuten im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene goldbraun überbacken.
Auflauf vorbereiten: Bis zum Backen im Kühlschrank aubewahren.
Unser Tipp:
Statt Comté schmecken auch Bergkäse oder Appenzeller.

Zutaten

Für 4 Portion(en)
800 g Rosenkohl
4 Prise(n) gemahlener schwarzer Pfeffer
1 Prise(n) Muskatnuss
100 g Walnusskerne
5 Schalotte(n)
1 Zehe(n) Knoblauch
250 g vorgegarte Maronen
60 g Comté
60 g Süßrahmbutter
300 g Crème fraîche
0,50 TL Salz
Empfohlene Utensilien
Auflaufform beschichtete Pfanne(n) Gemüse-/Küchenreibe