Verschiedene Brotsorten mit langer Tradition: Knäckebrot, Ciabatta, Schwarubrot und Weizenbrot

Brot: Haltbarkeit und Lagerung

Erfahren Sie, wie Sie mit richtiger Lagerung von Brot dieses bis zur letzten Scheibe genießen können.

Wie lange ist Brot haltbar?

Die Lagerfähigkeit von Brot ist von den unterschiedlichen Bestandteilen und somit von der Brotsorte abhängig.

  • Vollkorn- und Roggenbrote halten sich bis zu neun Tage.
  • Weizenbrot hält sich dagegen nur etwa drei Tage lang frisch.

Das heißt, je höher der Roggenanteil ist, desto länger bleibt ein Brot auch frisch. 

Roggen-Dinkel-Sauerteigbrot

Wie wird Brot richtig gelagert?

Generell können Sie Brot bei Zimmertemperatur lagern. Wichtig ist dabei, dass Luft um das Brot zirkulieren kann. Verpacken Sie das Brot luftdicht, kommt es zu einem Luftstau, der Schimmel begünstigt. Gleichzeitig sollten Sie bei der Lagerung beachten, dass das Brot vor Austrocknung geschützt wird. Es gibt einige Möglichkeiten wie Sie ihren Laib Brot lagern können. Hier erfahren Sie, welche Lagerung das Brot lange frisch hält.

Die ideale Lagerung funktioniert direkt in der Bäckertüte. Denn die Papiertüte ist so luftdurchlässig, dass das Brot nur schwer schimmeln kann und das Brot gleichzeitig nicht austrocknet.

Außerdem eignet sich die Lagerung von Brot auch an folgenden Orten:

  • Lagerung im Brotkasten: Bei der Aufbewahrung im Brotkasten ist wichtig, dass der Brotkasten eine gute Belüftung hat und die Temperatur nicht über die Zimmertemperatur (ca. 18 – 22 Grad Celsius) hinaus ansteigen kann, beispielsweise durch Sonneneinstrahlung oder eine Wärmequelle in unmittelbarer Nähe. Da die Haltbarkeit des Brotes damit sinkt und der Brotlaib schnell schimmelt. Bei richtiger Aufbewahrung im Brotkasten hält sich ein Vollkornbrot bis zu acht Tage, ein Roggenbrot bis zu vier Tage. 
  • Aufbewahrung im Brotbeutel (Leinensack oder Brotnetz) lagern: Hierbei funktioniert die Lagerung des Brotes wie auch in der Bäckertüte. Wichtig ist auch hier, dass das Brot nicht bei hohen Temperaturen aufbewahrt wird. Sie erhalten den Alnatura Brotbeutel direkt  an der Bäckerei-Theke in ihrem Alnatura Super Natur Markt.
  • Brot im Römertopf lagern: Der Römertopf ist aus Keramik oder Ton und kann durch seine unglasierte Oberfläche Wasser aufnehmen und wegtransportieren. Ist der Brottopf vollständig glasiert, sollten sich Luftlöcher im Topf befinden, um die Luftzirkulation zu erhalten. Insgesamt ist die Lagerung im Brottopf gut geeignet, um Brot einige Tage lang frisch zu halten.

An diesen Orten sollten Sie das Brot nicht lagern:

  • Lagerung in der Plastiktüte: Brot sollte auf keinen Fall in Plastiktüten gelagert werden, da der Brotlaib schnell zu schwitzen beginnt und die Schimmelbildung somit besonders begünstigt wird. Sollte das Brot schon beim Kauf in einer Plastiktüte eingepackt sein, sollte es direkt nach dem Kauf in eine Papiertüte oder einen Brotkasten umgepackt werden, um die Lagerung zu verlängern. 
  • Brot im Kühlschrank lagern: Brot sollte nicht im Kühlschrank gelagert werden, da es hier schnell trocken wird und auch der Geschmack schnell nachlässt. Eine Lagerung außerhalb des Kühlschranks ist bei Zimmertemperatur von 18 – 22 Grad deshalb deutlich besser, um es frisch zu halten. Einzige Ausnahme gilt im Sommer an heißen Tagen, da das Brot bei hohen Außentemperaturen schneller schlecht werden kann und die Haltbarkeit dann im Kühlschrank verlängert wird.

Frisches und warmes Brot sollten Sie aus der Tüte nehmen und auf einem Brett oder besser einem Rost erst vollständig auskühlen lassen. Danach können Sie es (wieder) verpacken.

Lässt sich Brot einfrieren?

Brot lässt sich sehr gut einfrieren und so mehrere Monate haltbar machen. 

  • Ein Brotlaib bleibt im gefrorenen Zustand bis zu sechs Monate haltbar.
  • Wird Brot in einzelnen Scheiben oder als Anschnitt eingefroren, halten sich die einzelnen Brotteile bis zu drei Monate tiefgefroren.
  • Toastbrot sollten nicht länger als zwei Monate eingefroren werden.

Was sollte vor dem Einfrieren von Brot beachtet werden?
Um den Geschmack des Brotes nach dem Auftauen so gut wie möglich zu erhalten, sollte das Brotlaib direkt frisch eingefroren werden. 

Was sollte beim Einfrieren von Brot beachtet werden?
Achten Sie beim Einfrieren von Brot auf eine luftdichte Verpackung entweder in einer Gefriertüte oder einem tiefkühlgeeignetem Gefäß. 
Soll das Brot nach und nach verzerrt werden, eignet es sich das Brot direkt in einzelnen Scheiben einzufrieren, um es dann portionsweise aufzutauen.

Brot zum Verzehr auftauen
Brot im Laib sollte immer langsam bei Zimmertemperatur aufgetaut werden. Legen Sie den Brotlaib deshalb am besten schon am Abend vor dem Verzehr aus der Gefriertruhe. Einzelne Brotscheiben oder andere gefrorenen Backwaren, wie Brötchen oder Brezeln, können mit etwas Wasser benetzt direkt aus der Gefriertruhe im Ofen oder auf dem Toaster aufgebacken werden. 

 

Wie lässt sich Brot außerdem haltbar machen?

Wie auch viele Obst- und Gemüsesorten lässt sich auch Brot einwecken bzw. in Gläsern einkochen. Bei dieser Methode sollte das Brot direkt im Glas gebacken werden, damit es dann dicht verschlossen lagert. Wichtig ist, dass währenddessen kein Kondenswasser im Gefäß entsteht, wodurch das Brot Schimmelsporen ansetzen kann. 
Ist das Brot zum Verzehr zu trocken aber noch gut, kann es alternativ zu Semmelbrösel oder Croutons verarbeitet werden. Auch als Paniermehl kann Brot in Form von Brotkrümeln luftdicht verpackt bis zu 4 Wochen lang haltbar gemacht werden.
Ein Stück Teig wird von einem Bäcker geknetet

Alnatura Rezepte zum Brot backen

Sie können Brot auch leicht selbst backen und können je nach Geschmack unterschiedlichste Variationen kreieren. Was Sie beachten müssen, um selbst Brot zu backen, lesen Sie hier.

Entdecken Sie einige unserer besten Brot-Rezepte:

Schnelles Weizenvollkornbrot

Rezept "Schnelles Weizenvollkornbrot" als Video anschauen

Schauen Sie sich hier die Zubereitung des Rezepts für "Schnelles Weizenvollkornbrot" im Rezeptvideo an.

Frisches Brot bei Alnatura kaufen

Im Alnatura Super Natur Markt können Sie frisches Brot, Brötchen, Kuchen und andere Backwaren an der Bäckerei-Theke kaufen. Die Belieferung der Märkte erfolgt durch regionale Bäckerei-Partner. Hier erfahren Sie mehr über die Bäcker.

Zum nachhaltigen Transport und zur Aufbewahrung Ihres Brotes und der Backwaren bieten wir Ihnen im Alnatura Super Natur Markt einen Brotbeutel zum Kauf an.

Kann ich Brot und Brötchen im Alnatura vorbestellen?
Gerne nehmen die Kolleginnen und Kollegen der Bäckerei-Theke Ihre Vorbestellung auch telefonisch entgegen. Finden Sie hier Ihren Markt mit Kontaktdaten.


Café-Bar im Alnatura Super Natur Markt

In ausgewählten Märkten erhalten Sie an unserer Café-Bar frische Snacks und kleine Mahlzeiten sowie Heißgetränke. Genießen Sie Kaffee-Klassiker, wie Espresso, Latte Macchiato und Cappuccino, heiße Schokolade oder Tee – natürlich in gewohnter Alnatura Bio-Qualität.

Wann ist Brot schlecht?

Lassen sich am Brot einzelne weiße oder grünliche Punkt erkennen, ist dies ein erstes Anzeichen für Schimmel. Ein verschimmeltes Brot sollte dann auf keinen Fall mehr verzehrt werden. 
Da Brot feine Poren hat, genügt es nicht verschimmelte Stellen einfach abzuschneiden. Die Schimmelsporen sind mit dem bloßen Auge nicht sichtbar, aber meistens bereits im kompletten Brot verteilt. In diesem Fall muss das Brot leider komplett weggeworfen werden.