Nachhaltiges Reisen

Nachhaltigkeit im Tourismus – mündiges Reisen statt "konsumierter Erholung"

Platzhalter

Der Tourismus ist die Branche der Superlative und Klischees: exklusive Urlaubsdestinationen, die besten Hotels der Welt, absolute Geheimtipps, Traumreviere und die letzten Hideaways. Eine Branche, die mit "Bildern" arbeiten muss, um das Außergewöhnliche der Reise auf den ersten Blick sichtbar zu machen. Hinein in die intakte Natur, in unberührte Bergdörfer und in die Schönheit bunter Korallenriffe. Reiseveranstalter sind erfinderisch, wenn es um die Verführung der Kunden geht.

Für "ONE WORLD Reisen mit Sinnen" ist Nachhaltigkeit kein Schlagwort eines ausgetüftelten Marketingkonzeptes, sondern gelebtes Unternehmensleitbild. Dieses Engagement wurde nun zum dritten Mal offiziell bestätigt – mithilfe der "CSR-Reporting Initiative im Tourismus" ist es möglich, nachhaltiges Arbeiten auch objektiv und anhand von einheitlichen Standards zu prüfen. Als eines von nur 15 Pilotunternehmen wurde ONE WORLD von einem unabhängigen, neu­tralen Gremium anhand dieser Standards auf "Corporate Social­Responsibility" (CSR) geprüft und zertifiziert.

Wir initiieren für die Reisenden einen bewussten, aktiven Reisestil voller Genuss und authentischer Erlebnisse, der es ihnen ermöglicht, tiefer einzutauchen. Wir nehmen unsere Gäste und auch die einheimische Bevölkerung ernst. Beiden Seiten gaukeln wir nichts vor, sondern behandeln sie wie mündige, gleichberechtigte Menschen, die von uns etwas mehr als das Klischee erwarten. Die meisten unserer Gäste haben Freude am behutsamen Entdecken, an intelligenten Routen und besonderen Inhalten. Reisen ist nicht nur gekaufte und konsumierte Erholung, sondern immer auch kultureller Austausch, Entschleunigung sowie ein Lernen und ein Sich-weiter­entwickeln. Nur Emotionen wie Begeisterung, Faszination oder Glück machen eine Reise unvergesslich und zu etwas Einzigartigem. Jedes unserer außergewöhnlichen Angebote in Europa, Asien und Afrika eröffnet dem Reisenden neue Wege und Perspektiven in eine authentische, facettenreiche Welt, fernab touristischer Klischees.

››› Gastbeitrag von Kai Pardon

Kai Pardon

Kai Pardon, Gründer und Geschäftsführer von "ONE WORLD Reisen mit Sinnen" und Mitglied bei "forum anders reisen e. V.", engagiert sich bereits seit fast 20 Jahren für ökologisch verträglicheres und kulturell sensitives Reisen.

Nachhaltiges Reisen

Der Verband für nachhaltiges Reisen, das forum anders reisen e.V., entstand 1998  als Verband kleiner und mittelständischer Reiseveranstalter, die bei ihren Produkten mehr Wert auf die Belange der Umwelt und der Menschen in den bereisten Ländern legten. One World war von Anfang an bei der Entwicklung des Verbandes beteiligt. Den über 120 Mitgliedern des forum anders reisen "geht es um die Welt": Auf umwelt- und sozial verträgliche Weise bringen sie ihren Gästen die Kultur und Besonderheiten eines Landes nahe. Sie sind Spezialisten auf ihrem Gebiet und verpflichten sich mit ihrer Mitgliedschaft im forum anders reisen dazu, strenge Nachhaltigkeitskriterien einzuhalten.

Klimabewusst reisen

Alle Veranstalter des forum anders reisen unterstützen zusätzlich die Idee von atmosfair, einem Projekt zur Verdeutlichung der Flugproblematik. Durch eine freiwillige Zahlung können Reisende dazu beitragen, die beim Fliegen entstandenen Schadstoffemissionen zu kompensieren. Das Geld wird dazu verwendet, erneuerbare Energien in Ländern auszubauen, in denen es diese noch kaum gibt, also vor allem in Entwicklungsländern.

Mehr Infos