Petersilienkuchen

Alnatura Mitarbeiter verraten ihre persönlichen Genießer-Tipps.

Platzhalter

"Dieses Rezept stammt von meiner Mutter, die in Thüringen aufgewachsen ist. Schon als Kind habe ich Petersilienkuchen ­geliebt. Vor einigen Jahren habe ich ihn nun wiederentdeckt und zunächst meiner Familie und dann auch den KollegInnen vorgestellt."

Petersilienkuchen

Für 2 – 3 Personen

Hefeteig: 250 g Dinkelmehl / 1/3 Würfel frische Hefe / 1 Messerspitze Zucker / ca. 150 ml lauwarmes Wasser / 1/4 TL Salz / 1 EL Olivenöl

Belag: 2 Bd. krause Petersilie, gezupft und gehackt / ca. 150 g gewürfelter Bauchspeck, in etwas Olivenöl angebraten (vegetarisch: 100 g zerbröckelter Räuchertofu) / 200 g Schmand / 1 Ei / Salz / 100 g geriebener Käse (Emmentaler oder Gouda)

Zubereitung

Hefeteig: Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde bilden. Darin zerbröckelte Hefe, Zucker und etwas lauwarmes Wasser zu einem Vorteig verrühren. Abdecken und an einem warmen Ort ca. 15 min gehen lassen, bis sich Blasen bilden. Salz, Olivenöl und weiteres Wasser hinzufügen und einen geschmeidigen Teig kneten. Je nachdem, ob man Vollkorn- oder Auszugsmehl genommen hat, entsprechend mehr oder weniger Wasser nehmen: so viel wie nötig, dass er gerade nicht mehr an der Schüssel klebt. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (ca. 30 cm, Seitenrand gefettet) geben, ausrollen und nochmals ca. 10 min gehen lassen.

Belag: Petersilie auf den Teig geben, Speck (oder Räuchertofu) darauf verteilen. Schmand mit Ei und etwas Salz verquirlen, darübergeben und mit Käse bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 220 °C 20 min backen, bis der Käse gebräunt ist.