Alnatura Saisonkalender: Broccoli

Brokkoli: Haltbarkeit und Aufbewahrung

Brokkoli zählt mit seinen wertvollen Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien zu den gesündesten Gemüsesorten. Diese Nährstoffe befinden sich in allen essbaren Teilen des Brokkolis, wie dem Stängel, den Sprossen oder den Blättern.

Angebaut wird das Kreuzblütengewächs überwiegend in europäischen Ländern. Die Erntezeit von Brokkoli in Deutschland ist von Juni bis Oktober. In dieser Zeit ist das Gemüse meist frisch im Handel zu kaufen. Brokkoli sollte am besten frisch verzehrt werden, kann jedoch auch gelagert werden. Wie Sie an den besten Brokkoli lagern und worauf Sie dabei achten sollten, erfahren Sie hier.

Wie lange ist Brokkoli haltbar?

Brokkoli gehört zu den Gemüsesorten, die nicht besonders lange haltbar sind. Im Gemüsefach des Kühlschranks ist dieser ungefähr drei bis fünf Tage haltbar. Eingefroren ist Brokkoli hält sich Brokkoli mindestens acht Monate lang.

Wann ist Brokkoli schlecht?

Frischen Brokkoli erkennen Sie an einer satten dunkel- oder blaugrünen Farbe und einem möglichst straffen Strunk. Lässt die Farbintensität des Gemüses nach, ist dies ein Anzeichen des Verfalls, die Röschen werden dann grau oder braun. Ebenso sollten die Blütenstände des Brokkolis noch ungeöffnet sein. Beim Kauf sollten Sie außerdem die Schnittfläche begutachten. Ist diese schon stark vertrocknet ist das ein Zeichen dafür, dass der Brokkoli schon vor einigen Tagen geerntet wurde.

Kann man Brokkoli einfrieren?

Um die Haltbarkeit zu verlängern kann Brokkoli eingefroren werden. Um Brokkoli einfrieren zu muss dieser zunächst in mundgerechte Stücke geschnitten und anschließend blanchieren werden. Hierfür das Gemüse für ein paar Minuten in kochendes Salzwasser legen und anschließend mit kaltem Wasser abschrecken. Schließlich können Sie den Brokkoli ein einem Gefrierbeutel in der Kühltruhe lagern. Eingefroren ist Brokkoli acht bis zwölf Monate haltbar.

Wie kann man Brokkoli am besten lagern?

Brokkoli sollte am besten frisch verarbeitet beziehungsweise verzehrt werden. Falls Sie ihn jedoch lagern möchte, so sollten Sie dies am besten im Gemüsefach Ihres Kühlschrankes machen. Um das Gemüse länger frisch zu halten, können Sie den Brokkoli in ein feuchtes Tuch wickeln.

Ist kein Gemüsefach vorhanden oder kein Platz übrig, sollten Sie den Brokkoli in einer Frischhaltefolie möglichst luftdicht verpackt in den Kühlschrank legen. Sie können Brokkoli auch einfrieren. Hierbei ist es wichtig, dass das Gemüse vorher blanchiert wird.

  • Lagertemperatur: 0 - 1 Grad Celsius
  • nicht kälteempfindlich
  • nicht nachreifend