haltbarkeit_spargel

Spargel: Haltbarkeit und Aufbewahrung

Spargel zählt zum Sprossengemüse und wird nicht geerntet, sondern gestochen. Außerdem unterscheidet man zwischen weißem Spargel, der unter der Erde wächst, und grünem Spargel, der über der Oberfläche angebaut wird. Wie der Spargel gelagert werden sollte, um ihn lange haltbar zu machen, erfahren Sie im Folgenden.

Wie lange ist Spargel haltbar?

Bei der Haltbarkeit von Spargel wird grundsätzlich zwischen geschältem Spargel und ungeschältem Spargel unterschieden. Geschälter Spargel lässt sich nur sehr kurz lagern und sollte innerhalb von kurzer Zeit zubereitet werden. Grund dafür ist vor allem, dass der Spargel schnell sein Aroma verliert und dann seine besonderer Geschmack verfliegt.

Ungeschälter Spargel hält sich bei richtiger Lagerung  im Kühlschrank ca. 3-4 Tage.

Wann ist Spargel schlecht?

Spargel sollte nach dem Kauf unbedingt von Plastik und anderem Verpackungsmaterial befreit werden, da dieser sonst schneller Schimmelpilze ansetzen kann. Wichtig ist, dass vor der Zubereitung im gesamten Spargel nach Schimmel geschaut werden sollte. Leider sollte schon bei einzelnen Anzeichen von Schimmelpilzen der gesamte Spargel nicht mehr verzerrt werden. Grund dafür ist, das Spargel sehr viel Wasser enthält und sich Schimmel so schnell im gesamten Spargel verteilen kann. Auch das Wegschneiden einzelner Stellen im Spargel ist nicht ausreichend.

Kann man Spargel einfrieren?

Um den Spargel deshalb länger haltbar zu machen, lässt sich Spargel ganz einfach einfrieren. Beachtet werden muss nur, dass der Spargel sich im rohen Zustand befindet und nicht gekocht oder blanchiert ist.

Um den Spargel einzufrieren, muss dieser zunächst geschält werden und anschließend portionsweise eingefroren werden. Um den Spargel für die Zubereitung auch einzeln aus dem Gefrierschrank zu entnehmen, tupfen Sie den Spargel vor dem Einfrieren einmal trocken. Für die Zubereitung des gefrorenen Spargels, sollte der Spargel direkt gefroren ins heiße Wasser gegeben werden und nicht zuvor langsam aufgetaut werden. So bleibt er frisch und knackig.

Zwischen grünem und weißem Spargel gbt es beim Einfrieren keinen Unterschied. Spargel lässt sich gefroren bis zu 6 Monate im Gefrierschrank lagern ohne seinen Geschmack zu verlieren.

Wann ist Spargel schlecht?

Ungeschläter Spargel kann mit einem einfachen Trick ein paar Tage länger haltbar gemacht werden. Dazu nehmen Sie den Spargel aus der Verpackung und wickeln ihn vollständig in ein feuchtes Geschirrhandtuch. Im Gemüsefach bleibt der Spargel so 3-4 Tage länger haltbar und frisch. Wichtig ist, dass keine anderen geruchsintersive Lebensmittel gemeinsam mit dem Spargel im Kühlschrank aufbewahrt werden, da der Spargel schnell andere Gerüche annehmen kann. Dazu zählen vor allem offene Wurst- und Käseprodukte, aber auch Zwiebel oder Knoblauch.

Lagerung von grünem Spargel
Im Gegensatz zu weißem Spargel, sollte grüner Spargel stehend gelagert werden. So kann grüner Spargel wie ein frischer Blumenstrauß in einem Wasserglas aufrecht stehend aufbewahrt werden. wichtig ist dabei, dass die Enden immer im Wasser stehen. Die Spargelköpfe können zusätzlich mit Frischhaltefolie umwickelt werden, um vor Austrocknung geschützt zu werden. Die Lagerung von grünem Spargel ist so 3-4 Tage problemlos möglich.