Fischstäbchen mit Rahmspinat und Kartoffel-Brokkoli-Püree

Aufwand
10min Vorbereitung
20 min Zubereitung

Zubereitung von: Fischstäbchen mit Rahmspinat und Kartoffel-Brokkoli-Püree

1.

Rahmspinat zubereiten, Kartoffeln kochen

Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen. Rahmspinat in einem Topf bei kleiner Hitze langsam erwärmen. Kartoffeln schälen und in 1,5–2 cm große Stücke schneiden, in einen Topf geben, mit Wasser knapp bedecken und salzen. Einmal aufkochen lassen, dann bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze in 15–20 Min. weich garen.
3.

Fischstäbchen backen oder braten

Inzwischen Fischstäbchen auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und im Ofen 13–15 Min. knusprig braun backen. (Alternativ können die Fischstäbchen auch in der Pfanne mit etwas Öl bei mittlerer Hitze und gelegentlichem Wenden knusprig gebraten werden.)
4.

Kartoffel-Brokkoli-Püree zubereiten

Kartoffeln und Brokkoli in ein Sieb abgießen und durch eine Kartoffelpresse zurück in den Topf drücken. Butter, Milch und Sahne zugeben und cremig verrühren. Kartoffel-Brokkoli-Püree mit Rahmspinat und Fischstäbchen servieren.
Unser Tipp:
Für veganes Kartoffelpüree statt der Milchprodukte 50 g Alnatura Margarine, 50 ml Alnatura Sojadrink Calcium und 100 ml Alnatura Soja-Cuisine unterrühren.

Zutaten

Für 4 Personen
450 g Rahmspinat (tiefgekühlt)
600 g Kartoffel(n)
1 TL Salz
500 g Fischstäbchen
50 g Süßrahmbutter
50 ml Vollmilch
100 g Schlagsahne
300 g Brokkoli (tiefgekühlt)
Empfohlene Utensilien
Backblech(e) Backpapier Pürierstab / Stabmixer Sparschäler Topf / Töpfe