Kürbisbrot mit Kernen

Aufwand
25min Vorbereitung
135 min Zubereitung
Vegan
Laktosefrei

Zubereitung von: Kürbisbrot mit Kernen

1.

Kürbismus zubereiten

Kürbis waschen, halbieren, entkernen und mit der Schale in ca. 1 cm große Würfel schneiden. In einen Topf geben. Das Wasser zufügen und den Kürbis bei mittlerer Hitze in ca. 10 Min. zugedeckt weich dünsten. Topf vom Herd nehmen und das Kürbismus in ca. 30 Min. lauwarm abkühlen lassen. Anschließend den Kürbis in einen hohen Rührbecher geben und mit dem Stabmixer fein pürieren.
2.

Teig zubereiten

Das lauwarme Kürbispüree mit der Hefe vermischen. 450 g Dinkelmehl, Maismehl, Salz und Öl in eine Schüssel geben. Kürbispüree darüber gießen. Alles mit den Händen zu einem Teig verkneten. Falls der Teig zu fest ist, noch etwas Wasser zufügen. 40 g Kürbiskerne unterkneten. Schüssel mit einem Geschirrtuch abdecken und den Teig zugedeckt ca. 40 Min. gehen lassen.
3.

Brot formen und gehen lassen

Den Teig auf der mit dem restlichen Mehl bestäubten Arbeitsfläche noch einmal durchkneten und zu einem runden Brotlaib formen. Mit einem Messer strahlenförmig einritzen, mit etwas Wasser bepinseln und die restlichen Kürbiskerne auf das Brot streuen. Erneut abgedeckt ca. 15 Min. gehen lassen.
4.

Brot backen

Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Brot ca. 10 Min. backen. Danach die Backofemperatur auf 160 °C Ober-/Unterhitze reduzieren und das Brot noch 30-40 Min. backen. Das Brot ist fertig, wenn es beim Klopfen auf die Unterseite hohl klingt.

Zutaten

Für 4 Personen
1 mittelgroße(n) Hokkaido-Kürbis(se) (900 g)
50 ml Wasser
2 Päckchen Trockenhefe (18 g)
465 g Dinkelmehl Type 630
50 g Maismehl
2 TL Salz
3 TL Kürbiskernöl
50 g Kürbiskerne
Empfohlene Utensilien
Backpinsel Geschirrtuch / -tücher Pürierstab / Stabmixer Rührbecher Schüssel(n)