Käsekuchen mit Keksboden

Aufwand
45min Vorbereitung
320 min Zubereitung
Vegetarisch

Zubereitung von: Käsekuchen mit Keksboden

1.

Kuchenboden vorbereiten

Eine Springform (26 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen. Butterkekse im Mörser grob zerstoßen. Alternativ in einen verschließbaren Gefrierbeutel geben, diesen verschließen und auf die Arbeitsfläche legen. Die Kekse mithilfe eines Nudelholzes zerbröseln. Zusammen mit 30 g Zucker und Butter in einer Schüssel mit den Händen verkneten. Mit der Masse den Boden der Springform gleichmäßig bedecken und leicht festdrücken.
2.

Zutaten für die Käsemasse vorbreiten

Eier trennen. Eiweiß in einem hohen Rührbecher mit den Quirlen des Handrührgerätes in 1 Min. steif schlagen. Zitrone heiß abwaschen, trocknen und die Schale (nur das Gelbe!) mit einer Vierkantreibe fein abreiben. Zitrone halbieren und 2 EL Saft auspressen.
3.

Käsemasse zubereiten

Den Backofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. In einer großen Schüssel Frischkäse, saure Sahne, Eigelb, restlichen Zucker, Zitronenschale und Zitronensaft mit den Quirlen des Handrührgerätes 1 Min. verrühren. Speisestärke, Backpulver und Eischnee vorsichtig unter die Käsemasse heben.
4.

Käsekuchen backen

Die Masse gleichmäßig auf dem Keksboden in der Springform verteilen. Den Kuchen im Backofen auf der mittleren Schiene 80 Min. backen. Herausholen und in der Form mindestens 2 Std. abkühlen lassen, anschließend für weitere 2 Std. in den Kühlschrank stellen.

Zutaten

Für 4 Personen
100 g Butterkekse
40 g weiche (Süßrahm-)Butter
5 Ei(er)
1 Zitrone(n) (Saft und Abrieb)
600 g Frischkäse Natur
200 g Saure Sahne
200 g Rohrohrzucker
50 g Speisestärke
1 TL Backpulver
Empfohlene Utensilien
Gefrierbeutel Mörser Nudelholz Springform 26 cm