Chinesische gebratene Nudeln

Chinesische gebratene Nudeln

 
Aufwand
25 Min. Vorbereitung
10 Min. Zubereitung
drucken
merken
merken
drucken
teilen

Zubereitung von: Chinesische gebratene Nudeln

1.

Tofu und Gemüse vorbereiten

Tofu in eine Lage Küchenpapier einwickeln und gut auspressen, dann längs und quer halbieren und quer in 1 cm breite Streifen schneiden. Karotte schälen, Enden abschneiden und Karotte schräg in dünne Scheiben, dann in feine Stifte schneiden. Brokkoli waschen, vom Strunk lösen und die Röschen längs in ½ cm dicke Scheiben schneiden. Strunk schälen und in feine Stifte schneiden. Paprika waschen, entkernen und in feine Streifen schneiden. Zuckererbsenschoten waschen und abtropfen lassen. Zwiebel schälen, längs halbieren und in Streifen schneiden. Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. Pilze putzen und in feine Scheiben schneiden. Frühlingszwiebel putzen und schräg in feine Ringe schneiden.
Noch schneller gelingt das Rezept mit Tiefkühl-Asia-Gemüse. Dazu einfach das Gemüse im Rezept (Karotte, Brokkoli, Paprika, Zuckererbsenschoten, Shiitake-Pilze) durch 1 Beutel Alnatura Gemüsepfanne Art
2.

Nudeln garen und Marinade anrühren

Nudeln in eine große Schüssel geben, mit kochendem Wasser übergießen, bis sie bedeckt sind, und 8–10 Min. ziehen lassen, dann in ein Sieb abgießen. Für die Marinade Sojasauce, Reisessig und Zucker verrühren.
3.

Tofu und Gemüse braten

Eine Wok-Pfanne mit 1 EL Öl erhitzen und die Tofustreifen darin ringsherum 5 Min. kross anbraten, dann aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen. 2 EL Öl in die Pfanne geben und das Gemüse – bis auf die Frühlingszwiebel – nacheinander in der Reihenfolge, in der es geschnitten wurde, in die Pfanne geben. Je 30 Sek. anbraten, bevor das nächste Gemüse hinzugefügt wird. Nachdem das letzte Gemüse angebraten ist, Nudeln und Marinade in die Pfanne geben und alles gut vermischen. Die Nudeln anbraten, bis sie die ganze Flüssigkeit aufgenommen haben.
4.

Anrichten und servieren

Nudel-Gemüse-Mix auf Teller verteilen und mit Tofuwürfeln und Frühlingszwiebelringen garniert servieren.
Unser Tipp:
Statt Tofu können Sie auch 200 g Hähnchen- oder Putenstreifen anbraten. Für noch mehr Würze 1 Peperoni in feinen Ringen über das Gericht streuen.

Zutaten

Für 4 Portion(en)
200 g Tofu natur
1 Möhre(n) (80 g)
0,50 kleine(n) Brokkoli (100 g)
1 Rote Paprika (155 g)
75 g Zuckerschote
1 rote Zwiebel(n) (35 g)
1 Zehe(n) Knoblauch (2 g)
1 daumengroße(s) Stück(e) Ingwerwurzel (5 g)
75 g Shiitakepilze
1 Frühlingszwiebel(n) (30 g)
250 g Mie-Nudeln
4 EL Shoyu-Sojasauce (60 g)
1 EL Reisessig
1 Teelöffel Rübenzucker
3 EL Bratöl (30 g)
Empfohlene Utensilien
Schüssel(n) Wokpfanne

Nährwerte

pro Portion
pro 100 g
Gesamt
    Einheit
  • kcal
  • kJ
  • Fett
  • Davon gesättigte Fettsäuren
  • Kohlenhydrate
  • Davon Zucker
  • Ballaststoffe
  • Eiweiß
  • Salz
    pro Portion
  • 431 kcal
  • 1811 kJ
  • 11,93 g
  • 1,56 g
  • 58,50 g
  • 8,84 g
  • 7,44 g
  • 19,05 g
  • 3,05 g
    pro 100 g
  • 155 kcal
  • 653 kJ
  • 4,30 g
  • 0,56 g
  • 21,08 g
  • 3,19 g
  • 2,68 g
  • 6,87 g
  • 1,10 g
    Gesamt
  • 1722 kcal
  • 7243 kJ
  • 47,72 g
  • 6,23 g
  • 234,01 g
  • 35,37 g
  • 29,76 g
  • 76,20 g
  • 12,20 g

Was bedeutet vegan, vegetarisch, gluten- und laktosefrei bei Alnatura Rezepten?

Informieren Sie sich über die genaue Erklärung der Kennzeichnung von veganen, vegetarischen, gluten- und laktosefreien Alnatura Rezepten.