Kartoffel-Auberginen-Curry

Aufwand
25min Vorbereitung
40 min Zubereitung
Vegan
Laktosefrei
Glutenfrei

Zubereitung von: Kartoffel-Auberginen-Curry

1.

Kartoffeln garen

Kartoffeln schälen, waschen und mit Salzwasser bedeckt ca. 17 Min. garen. Dann abgießen, auskühlen lassen, pellen und in Würfel schneiden.
2.

Auberginen vorbereiten

Auberginen waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden, mit 3 TL Salz bestreuen und ca. 15 Min. ziehen lassen, dann die Auberginenstücke mit Wasser abbrausen und mit den Händen auspressen. Die ausgedrückte Flüssigkeit auffangen.
3.

Curry garen

Die Zwiebeln schälen und klein hacken. Chilischote längs halbieren, entkernen und waschen, dann klein hacken. Öl in einem gusseisernen Topf oder in einer gusseisernen Pfanne erhitzen und die Senfkörner darin anbraten, bis sie aufplatzen. Danach Curryblätter und gehackte Chilischote sowie Kartoffeln dazugeben. Anschließend Zwiebelwürfel hinzufügen, Kurkuma und Auberginenstücke untermischen. Etwas Salz, den Koriander, die aufgefangene Flüssigkeit der Auberginen und bei Bedarf etwas Wasser hinzugeben, alles noch 5-7 Min. garen.

Zutaten

Für 4 Personen
450 g festkochende Kartoffel(n)
2 EL Salz
2 Aubergine(n)
2 Zwiebel(n)
1 rote Chilischote / Peperoni
50 ml Rapsöl
2 TL Senfkörner
1 TL gemahlener Kurkuma
1,50 TL gemahlener Koriander
Empfohlene Utensilien
Pfanne/Wok Sieb Topf / Töpfe