Kürbispizza mit Ziegenkäse, Walnüssen und Honig

Aufwand
20min Vorbereitung
80 min Zubereitung
Vegetarisch

Zubereitung von: Kürbispizza mit Ziegenkäse, Walnüssen und Honig

1.

Pizzateig herstellen

Dinkelvollkornmehl mit Hefe und Zucker in einer Schüssel mischen. Wasser und Kürbiskernöl hinzufügen und mit dem Knethaken des Handrührgeräts kneten, bis ein homogener Teig entsteht. Mit einem feuchten Tuch zugedeckt für 45 Min. gehen lassen. Dann 1 TL Salz unterkneten, Teig zweiteilen und jeweils kreisförmig mit einem Durchmesser von 23 cm auf Backpapier ausrollen. Die Pizzen nochmals für 15 Min. gehen lassen. Während der zweiten Gehzeit den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
2.

Gemüse für den Belag vorbereiten

Inzwischen Zwiebel schälen und in feine Spalten schneiden. Kürbis vom Kerngehäuse befreien und in feine Scheiben hobeln. Thymian waschen und trocken schütteln. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse darin 5 Min. anbraten, Honig zufügen und leicht karamellisieren lassen. Mit restlichem Salz und Pfeffer würzen. Walnüsse grob hacken. Thymian waschen und die Blättchen abstreifen.
3.

Pizzen beleigen und backen

Ziegenfrischkäse gleichmäßig auf den beiden Teigplatten verstreichen, dabei jeweils 1 cm Abstand zum Rand lassen. Gemüsemischung und Walnusskerne darauf verteilen. Die Pizzen nacheinander im Ofen für jeweils 10 Min. backen. Nach dem Backen mit den Thymianblättchen bestreuen und heiß servieren.
Unser Tipp:
Die Pizza funktioniert auch mit hellen Mehlen oder Weizenmehl. Noch schneller geht es mit fertigem Pizzateig.

Zutaten

Für 4 Personen
250 g Dinkelvollkornmehl
2 EL Olivenöl
1 EL Blütenhonig
4 Prise(n) gemahlener schwarzer Pfeffer
140 g Ziegenfrischkäse
0,50 Packung(en) Trockenhefe
0,50 TL Rohrohrzucker
130 g Wasser
1 EL Kürbiskernöl
1,50 TL Salz
1 Zwiebel(n)
1 kleine(n) Hokkaido-Kürbis(se)
6 Stängel Thymian
Empfohlene Utensilien
Backblech Handrührgerät