Mangold: Haltbarkeit und Aufbewahrung

Bevor im 17. Jahrhundert der Spinat bekannt wurde, war Mangold auf dem Speiseplan sehr gefragt und auch heute ist Mangold in der deutschen Küche wieder häufiger anzutreffen. Sowohl die Blätter als auch der Stiel können in der deutschen Küche verarbeitet werden. Das Gemüse ist ein guter Lieferant für Vitamin C, sowie viele B-Vitamine, Kalium und Calcium.

Die Saison von Mangold geht von Mai bis August. In geringeren Mengen ist das Gemüse noch bis November im Handel verfügbar. Mangold verdirbt sehr schnell und sollte daher am besten immer frisch gegessen werden. Jedoch ist auch die Lagerung von Mangold möglich. Wie Mangold am besten gelagert wird und wie man erkennt, wann der Mangold schlecht ist, erfahren Sie hier.

Wie lange ist Mangold haltbar?

Mangold ist nicht sehr lange haltbar. Deswegen sollte das Gemüse am besten noch am selben Tag des Kaufs verzehrt werden.

  • Im Kühlschrank ist Mangold etwa zwei Tage haltbar.
  • Eingefroren ist das Gemüse acht bis zwölf Monate lang haltbar.

Wann ist Mangold schlecht?

Frischen Mangold erkennen Sie an den Blättern und Stielen. Diese sollten saftig und frisch wirken. Die Blätter sollten kräftig grün aussehen und keine gelben oder braunen Stellen aufweisen. Auch der Stängel sollte keine Verfärbungen aufweisen und nicht dunkel verfärbt sein.

Kann man Mangold einfrieren?

Da Mangold ein saisonales Gemüse ist, wird es häufiger eingefroren, um auch außerhalb der Saison verzehrt zu werden. Zum Einfrieren von Mangold sollten zunächst einige Vorbereitungen getroffen werden. Zunächst das Stielende entfernen und den Mangold in portionierbare Stücke schneiden. Vor dem Einfrieren erfolgt dann noch das Blanchieren. Hierbei sollten Sie darauf achten, dass Blätter und dickere Stiele separat blanchiert werden. Das Gemüse kann in einem Gefrierbeutel oder in einem dafür vorgesehenen Behälter in der Tiefkühltruhe gelagert werden. Tiefgefroren ist der Mangold nun ungefähr acht bis zwölf Monate haltbar.

Wie kann man Mangold am besten lagern?

Mangold sollte am besten frisch verarbeitet verzehrt werden. Lässt sich eine Lagerung jedoch nicht vermeiden, sollte das Gemüse kühl und feucht gelagert werden. Bei der Lagerung im Kühlschrank sollten Sie den Mangold in ein feuchtes Tuch einwickeln und im Gemüsefach aufbewahren. Beim Einfrieren ist es wichtig, dass der Mangold vorher blanchiert wurde.

  • Lagertemperatur: 0 - 1 Grad Celsius
  • Grundsätzlich nicht kälteempfindlich
  • nicht nachreifend