Pumpernickel-Frischkäse-Terrine mit roter Zwiebelmarmelade

Aufwand
40min Vorbereitung
517 min Zubereitung
Vegetarisch

Zubereitung von: Pumpernickel-Frischkäse-Terrine mit roter Zwiebelmarmelade

1.

Zwiebelmarmelade zubereiten

Für die Marmelade Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Zucker und Essig aufkochen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Diesen Sirup beiseitestellen. Danach 50 ml Öl in einem breiten Topf erhitzen und die Zwiebeln darin in ca. 7 Min. glasig dünsten. Mit dem Sirup ablöschen und mit Rotwein auffüllen. Lorbeer zugeben und alles ca. 30–40 Min. köcheln lassen, dabei mehrmals umrühren. Die Flüssigkeit sollte fast ganz reduziert sein. Marmelade mit Salz, Pfeffer und Kümmel abschmecken. Lorbeerblatt entnehmen.
2.

Frischkäsemasse zubereiten

Für die Terrine Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in sehr feine Röllchen schneiden. Frischkäse in eine Schüssel geben, mit Salz und Pfeffer würzen und den Schnittlauch unterheben. Alles in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und bis zur Verwendung in den Kühlschrank legen.
3.

Zutaten in die Form schichten

Eine Kastenform (ca. 19 x 9 x 5 cm) mit dem restlichen Öl einpinseln und gleichmäßig mit einer doppelten Lage Frischhaltefolie auslegen. Die Folie sollte ganz plan in der Form liegen und etwas über den Rand der Form herausragen. Pumpernickel so zurechtschneiden, dass man die langen Seiten und den Boden der Form damit auslegen kann. Gleichmäßig die erste Schicht Frischkäse auftragen und mithilfe eines Löffels glatt streichen (Löffel ggf. zwischendurch in Wasser tauchen). Zweite Schicht Pumpernickel zurechtschneiden, auf den Frischkäse legen und leicht andrücken. So weiterverfahren, bis man 4 Schichten Frischkäse eingefüllt hat. Die Oberfläche mit einer Schicht Pumpernickel abschließen und erneut leicht andrücken. Mit der überlappenden Folie die Terrine verpacken und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
4.

Terrine und Zwiebelmarmelade servieren

Terrine aus der Form stürzen, Folie abziehen und die Terrine am besten im kalten Zustand schneiden. Dann Zimmertemperatur annehmen lassen und mit der Zwiebelmarmelade anrichten.
Unser Tipp:
Wenn nicht die ganze Menge der Zwiebelmarmelade auf einmal verzehrt werden soll, kann man den Rest gleich nach dem Kochen in Einmachgläser füllen. Gut verschlossen ist die Marmelade so ca. 2 Wochen im Kühlschrank haltbar.

Zutaten

Für 4 Personen
500 g rote Zwiebel(n)
3 Bund Schnittlauch
450 g Frischkäse Natur
750 g Pumpernickel
70 g Rohrohrzucker
50 ml trockener Weißwein
60 ml Sonnenblumenöl
175 ml trockener Rotwein
1 Lorbeerblatt / -blätter
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) gemahlener schwarzer Pfeffer
3 Prise(n) gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)
Empfohlene Utensilien
Frischhaltefolie Kastenform(en) Lochtülle Spritzbeutel