10.11.2017

Familie Höflsauer stellt sich vor

"Glückliche Hühner legen die besseren Eier. Das kann man schmecken und sehen."

Im niederbayerischen Volkenschwand liegt, von Wald umgeben, der Lehnerhof der Familie Höflsauer. Auf dem Bioland-Betrieb stehen Josef Höflsauer und Ehefrau Renate – unterstützt von den erwachsenen Kindern Florian, Maximilian und Rebecca – noch jeden Tag selbst im Stall. Darauf ist der Bio-Bauer stolz: "Agrarindustrielle Strukturen lehne ich ab. Die Bio-Landwirtschaft ist für mich der einzige Weg, nachhaltig und tiergerecht gesunde Lebensmittel zu erzeugen." Schon seit 2001 bewirtschaftet die Familie ihren Hof ökologisch. Zu Ackerbau und Forstwirtschaft kam 2010 die Legehennenhaltung dazu. "Je mehr ich mich mit Legehennen beschäftigte, desto begeisterter war ich. Und das ist heute noch so", erzählt Josef Höflsauer, der täglich dafür sorgt, dass es den Tieren an nichts fehlt: Ihr Futter stammt weitestgehend von den eigenen Äckern und aus der eigenen Futtermühle. In den zwei Ställen und im Auslauf haben die Hennen viel Platz, zudem spenden dort über 1.400 Apfelbäume Schatten und Zuflucht.

Kurzfassung

  • Bio-Legehennenbetrieb seit Oktober 2010
  • 2 Ställe
  • 2 Herden
  • Küken-Aufzucht durch Eichermacher in Schlierbach (Österreich)
  • Bioland-Zertifizierung