26.09.2017

Familie Dietmaier stellt sich vor

"Wir möchten mit der biologischen Landwirtschaft die Zukunft unserer Kinder sichern."

Seit dem Jahr 2000 bewirtschaftet Familie Dietmaier ihren Hof in Oberneufnach im schwäbischen Landkreis Unterallgäu nach den Bioland-Richtlinien. Der Grund für die Umstellung war die ständige Diskussion zwischen Vater und Sohn, wer „spritzt“. Warum es also nicht gleich lassen? Heute bewirtschaftet Robert zusammen mit seiner Frau Bettina und der Familie 160 Hektar Land. Seine Brüder Manfred und Andreas arbeiten auch im Betrieb mit. Zusammen kümmern sie sich neben den Bio-Legehennen noch um 100 Bio-Rinder für die Nachzucht. Auch die Eltern arbeiten noch aktiv mit. In der schönen, sanft hügeligen Landschaft des Unterallgäus fühlen sich Menschen und Tiere wohl. Die Bio-Hühner haben genügend Platz im Stall mit Wintergarten und auf der Wiese, wo sie nach Belieben scharren, umherlaufen oder ein ausgedehntes Sandbad nehmen können.

Kurzfassung

  • Oberneufnach, bayerischer Regierungsbezirk Schwaben
  • Bio-Legehennenbetrieb seit 2000
  • 2 Ställe
  • 2 Herden
  • Küken-Aufzucht durch Bio-Aufzucht LSL Rhein-Main
  • Bioland-Zertifizierung