Unsere Bio-Eierbauern

Alnatura Bio-Eierbauer-Partner aus der Region Girschick

Bioland-Hof Girschick

In der Gemeinde Mühltal-Frankenhausen – sozusagen einen Katzensprung von Alnatura in Darmstadt entfernt – liegt der Hof der Familie Girschick inmitten der bewaldeten Hügellandschaft des vorderen Odenwalds.
Auf 52 Hektar Nutzfläche, die das Ehepaar gemeinsam bewirtschaftet, leben neben Highland-Mutterkühen und ihrer Nachzucht auch rund 750 Masthähnchen sowie 2.280 Legehennen, die täglich stattliche 1.600 Bio-Eier legen. Jeden Morgen sammelt Girschick die gelegten Eier ein und verteilt das Futter. Abends wird sortiert – auch samstags und sonntags. Zweimal in der Woche packt die Landwirtin seit 2012 die stoßempfindliche Ware in ihr Auto und beliefert die Alnatura Märkte in Darmstadt, Alsbach-Hähnlein und in Bensheim mit frischen Bio-Eiern.

Zur "Hühnerwirtschaft" kam Birgit Girschick im Jahr 2004 eher zufällig als der Pächter eines Hühnerstalls in der Nachbarschaft ihr vorschlug, es mit eigenen Hühnern zu versuchen. Gemeinsam mit ihrem Mann und 500 Legehennen startete sie. Seitdem haben Birgit und Herbert Girschick ihren gesamten Hof auf biologische Landwirtschaft umgestellt und der Betrieb gehört dem Bioland-Verband an.
"Den Großteil unserer Produkte vermarkten wir auf Bestellung direkt, dadurch können die Erzeugnisse außerordentlich frisch und in einer hohen Qualität angeboten werden" – so auch die Eier in den Alnatura Märkten in Darmstadt, Alsbach-Hähnlein und Bensheim. Die auf Langfristigkeit und Verlässlichkeit angelegte Zusammenarbeit, die von Anfang an reibungslos verlief, weiß Birgit Girschick zu schätzen: "Wir fühlen uns bei Alnatura akzeptiert und gut aufgehoben und als regionaler, kleinbäuerlicher Erzeuger geschätzt."

Kurz gefasst

  • Familienbetrieb seit 1991
  • Bio-Betrieb seit 2004
  • Zertifizierung Bioland seit 2004
  • Beliefert die Alnatura Super Natur Märkte in Darmstadt, Alsbach-Hähnlein und Bensheim mit frischen Bio-Eiern
Bio-Hof Eisenach Eierbauer mit Huhn in Freigehege

Bioland-Hof Eisenach

Der Bioland-Hof Eckardt Eisenach ist Alnatura Partner seit 2003 und beliefert die Alnatura Märkte in Frankfurt, Göttingen, Königstein, Kriftel, Mainz und Wiesbaden.

Seit Generationen bewirtschaftet die Familie Eisenach ihre Felder rund um Guntershausen südlich von Kassel. Eckhardt Eisenach betreibt den Hof seit 1989 kontrolliert biologisch. Neben den Hühnern, die frei auf den Wiesen rund um den Hof laufen können, werden auf den Ackerflächen des Bioland-Betriebes hauptsächlich Getreide und Leguminosen angebaut.

Warum Bio?
"Die Idee der Kreislaufwirtschaft, wie sie im ökologischen Landbau, besonders bei Bioland und Demeter verankert ist, überzeugt uns seit der Umstellung."

Was verbinden Sie mit Alnatura?
"Ökologischen Landbau, frische, schmackhafte Lebensmittel, kompetentes und freundliches Personal in wunderschönen Alnatura Märkten."

Kurz gefasst

  • Alnatura Partner seit 2003
  • Beliefert die Alnatura Märkte in Frankfurt, Göttingen, Königstein, Kriftel, Mainz und Wiesbaden
  • Familien-Betrieb seit vielen Generationen
  • Bio-Betrieb seit 1989
  • Zertifizierung Bioland
  • Bauer Eckardt Eisenach

Zum Bioland-Hof Eisenach

Hasenkrug Eierbauer mit Huhn und Bio-Eiern

Bioland-Hof Hasenkrug

Seit 1992 hat Hof Hasenkurg auf ökologische Landwirtschaft umgestellt und sich auf die Erzeugung von Eiern und Kartoffeln spezialisiert, die u.a. in den Märkten in Bremen und Hamburg landen.

Hans Dieter Greve ist Bio-Bauer mit Leib und Seele. Das bedeutet für ihn: "Ohne Einsatz chemischer Keulen, ohne den Boden zu schädigen und ohne qualvolle Massentierhaltung hochwertige und schmackhafte Lebensmittel zu erzeugen."Dass sich seine 5.000 Hühner in ihren Ställen wohlfühlen und gesund bleiben, ist ihm ein großes Anliegen. Hinzu kommen noch ein Wintergarten für den Klimareiz, viel Licht und Sandbäder zur Gefiederpflege. Viel frisches Grünfutter und Getreide aus eigenem Anbau sorgen auf natürliche Weise für den kräftig goldgelben Dotter und den guten Geschmack der Eier. So fühlt sich das Huhn wohl und legt zwischen 260 und 280 Eier im Jahr.

Ein mobiler Hühnerstall
Unweit vom Hof stellt Hans Dieter Greve seinen mobilen Hühnerstall auf eine Grünfläche mitten im Wald. Es ist der erste mobile Stall dieser Größe  in Schleswig-Holstein für 1.200 Tiere. Wöchentlich wird Stall an einen anderen Standplatz auf dem Gelände gefahren. So kann sich die abgeweidete Fläche wieder erholen, den Hühnern steht immer frisches Gras zur Verfügung und der Auslauf wird gleichmäßig genutzt und nicht überdüngt.

Geest-Boden - ideal für den Kartoffel-Anbau
Auf fünf Hektar baut Bio-Bauer Greve seine Kartoffeln an. Der Sandboden des Geestrückens eignet sich sehr gut zum Kartoffelanbau, weil sich der Boden im Frühjahr schnell erwärmt und die Kartoffeln zwei Wochen früher gepflanzt werden können. Das bringt einen Wachstumsvorsprung, der die Pflanze robust gegen Krautfäule macht. Denn auf das erlaubte Spritzen von Kupfer verzichtet man auf Hof Hasenkrug.

Kurz gefasst

  • Beliefert seit 2007 die Alnatura Super Natur Märkte in Hamburg und Bremen mit Kartoffeln und Eiern
  • Anbau: Kartoffeln, Feldgemüse, Obst, Getreide und Grünland
  • Landwirtschaftlicher Familienbetrieb seit 1718
  • Bio-Betrieb seit 1994

Zum Bioland-Hof Hasenkrug
Alnatura Bio-Eierbauer-Partner aus der Region Biohennen AG

Die Biohennen AG

Die Biohennen AG ist Alnatura Partner seit 2012 und beliefert die Alnatura Märkte in Augsburg, Ingolstadt, Landsberg, München, Regensburg und Ulm.

"Ich wollt’, ich wär ein Huhn", sangen die Comedian Harmonists. Und wenn schon ein Huhn sein, dann auf einem der Höfe der Biohennen AG. Denn dort gehört es bereits seit vielen Jahren zum Konzept, den Tieren ein artgerechtes Leben zu ermöglichen.

Die Hennen haben ein Drittel mehr Platz zur Verfügung als vorgeschrieben, und die Stallgebäude mit viel Tageslicht und großen Auslauföffnungen sind am sozialen Verhalten der Hühner ausgerichtet, samt Wintergarten und Grünauslauf. Das hundertprozentige Bio-Futter stellt eine natürliche Ernährung sicher. Und im Grünauslauf vervollständigen viel Gras und Klee sowie auch mal ein Wurm oder Käfer den Speiseplan.

Gegründet wurde die heutige Biohennen AG von Christof Bosch und Walter Höhne. Die beiden Landwirte schlossen sich 1989 zur Hofgemeinschaft Mooseurach, einer Bio-Geflügelhaltung, zusammen. 1996 firmierten sie mit fünf weiteren Bauern zur CW Öko Ei GmbH und wandelten die Erzeugergemeinschaft 2008 schließlich in eine Aktiengesellschaft um. So können alle angeschlossenen Bauern ihre Produkte in ihrer eigenen Firma vermarkten und ihr Mitbestimmungsrecht als Aktionäre ausüben. Die Gemeinschaft der Erzeuger der Biohennen AG ist inzwischen auf 30 Landwirte angewachsen und hat einen sehr hohen Qualitätsanspruch. Für die Biohennen AG gilt daher schon seit 2003: Wenn schon Bio, dann zu 100 Prozent!

Am Ende überzeugt natürlich der Geschmack. Und da bietet die Legegemeinschaft ihren Kunden ein Schmankerl: die Bergkäuter-Eier. Sie stammen von Hühnern, die neben dem Bio-Futter noch mit einem Mix aus Kräutern gefüttert werden. Und das schmeckt man!

Kurz gefasst


  • Alnatura Partner seit 2012
  • Beliefert die Alnatura Märkte in Augsburg, Ingolstadt, Landsberg, München (6 Märkte), Regensburg und Ulm
  • Gegründet 1989 als Hofgemeinschaft Mooseurach
  • Bio-Betrieb seit 1989
  • 1996 umfirmiert zur CW Öko Ei GmbH
  • Seit 2008 Biohennen AG
Eierbauer mit Huhn

Eierhof Alpermühle

Der Eierhof Alpermühle ist Alnatura Partner seit 2001 und beliefert die Alnatura Märkte im Raum Düsseldorf, Köln, Bonn und Aachen.

In Nümbrecht bei Köln liegt der Naturland-zertifizierte Hof Alpermühle von Mechthild und Andreas Klose. Deren Tiere sorgen für Eier-Nachschub in den Alnatura Märkten der Region.

Andreas liest seinen robusten, neugierigen Hennen jeden Wunsch von den Augen ab – na ja, fast. Kein Wunder, denn Hühner hält er seit mittlerweile 30 Jahren, seit 1992 mit Bio-Siegel.

Im Laufe der Zeit wurde sein Hof zum Mittelpunkt einer richtigen Erzeugergemeinschaft, die unter der gemeinsamen Marke „Dein Land-Ei“ mit Bio-Eiern versorgt. Junge, gleichgesinnte Familienbetriebe aus Nordrhein-Westfalen und Süd-Niedersachsen stießen nach und nach dazu und verstärken das Team.

Warum Bio?
Für Familie Klose eine klare Sache: Weil es in Sachen Lebensmittelqualität nichts Besseres gibt!
Bereits früh, während einer Lehre im konventionellen Gartenbau, reifte der Gedanke, dass es auch ohne Chemie & Co. gehen muss. Und so setzten sie Anfang der Neunziger als einer der ersten Höfe auf ökologische Geflügelhaltung; mit einem mustergültigen, vom Land NRW prämierten Stall, weitläufigen Weiden – und viel Fachwissen, Fingerspitzengefühl und Weitsicht. Wer hier vorbeischaut, erkennt: So geht Hühnerglück.

Kurz gefasst

  • Alnatura Partner seit 2001
  • Beliefert die Alnatura Super Natur Märkte im Raum Düsseldorf, Köln, Bonn und Aachen
  • Familien-Betrieb seit 1988
  • Bio-Betrieb seit 1992
  • Zertifizierung Naturland
  • Inhaber Andreas Klose

Zum Eierhof Alpermühle
Eierbauern Rothaeusle mit Hühnern

Geflügelhof Rothäusle

Der Geflügelhof Rothäusle ist Alnatura Partner seit 1987 und beliefert die Alnatura Märkte im Süden von Deutschland.

"Ich wollte die Hühnerhaltung aus Überzeugung und aus meinem Gefühl heraus auf Bio umstellen – weil wir den Menschen, den Tieren und der Umwelt so gerecht werden", Renate von Sanden und ihre Familie blicken auf eine langjährige Erfahrung in der Hühnerhaltung zurück. Den schwäbischen Betrieb nahe Ravensburg gibt es seit 1950. Bei der Hofübernahme 1995 stellte das Ehepaar von Sanden auf ökologische Bewirtschaftung nach den Richtlinien des Bioland-Verbandes um.

Was verbinden Sie mit Alnatura?
Wir haben von Anfang an mit Alnatura zusammengearbeitet und konnten so den ökologischen und geschäftlichen Weg miterleben. Die Nachhaltigkeit und die Konsequenz, mit der sich Alnatura die ganzen Jahre in der Bio-Branche entwickelt hat, finden wir außergewöhnlich. Wir schätzen Alnatura als verlässlichen und konstruktiven Geschäftspartner.

Warum Bio?
Bei meiner Übernahme wollte ich die Hühnerhaltung in Rothäusle aus Überzeugung und aus meinem Gefühl heraus auf Bio umstellen, was mir auch sehr schnell gelungen ist. Außerdem wollte ich den ökologischen Landbau um Rothäusle fördern. Ich fühle mich dabei sehr wohl, weil wir so den Menschen, den Tieren und der Umwelt gerecht werden.

Kurz gefasst

  • Alnatura Partner seit 1987
  • Beliefert die Märkte in Esslingen, Filderstadt-Plattenhardt, Freiburg, Heidelberg, Kaiserslautern, Karlsruhe, Konstanz, Ludwigsburg, Mannheim, München-Pasing, München-Perlach, München-
  • Sendling, Pforzheim, Regensburg, Stuttgart-Degerloch, Stuttgart-Innenstadt, Tübingen, Ulm, Viernheim, Weil am Rhein
  • Familien-Betrieb seit 1950
  • Bio-Betrieb seit 1995
  • Zertifizierung Bioland
  • Inhaberin Renate von Sanden
Hof Falkenthal Eierbauer mit Huhn

Hühnerhof Falkenthal

Der Hühnerhof Falkenthal beliefert alle Berliner Alnatura Märkte.

Der Hühnerhof Falkenthal, benannt nach seinem brandenburgischen Heimatort, ist ein Familienbetrieb, der seit 2004 nach den Richtlinien der ökologischen Landwirtschaft arbeitet und sich dem Bio-Anbauverband "Verbund Ökohöfe" angeschlossen hat.

Dabei hat sich die Inhaberfamilie Sommer auf biologische Legehennen- und Mutterkuhhaltung spezialisiert. Auf dem etwa 80 Hektar großen Betrieb finden die Tiere  reichlich Auslauf und auch ihr Futter wird hier zum Großteil selbst produziert.

"Lehmanns Braune" heißen die von Familie Sommer gehaltenen Legehennen: sind eine Hühnerrasse, die man vor allem auf biologischen Höfen findet, da sie sehr robust ist und sich besonders gut für die Freilandhaltung eignet.

Transparenz für den Kunden ist dem Hühnerhof Falkenthal sehr wichtig. Deshalb findet man auf den Eiern nicht nur den gesetzlich vorgeschriebenen Zahlencode des Herkunftsbetriebes, sondern auch den direkten Hinweis auf den Hof: "Falkenthal".