Zwiebelkuchen

Aufwand
30min Vorbereitung
55 min Zubereitung
Vegetarisch

Zubereitung von: Zwiebelkuchen

1.

Teig zubereiten

Mehl, Wasser, 0,5 TL Salz und 1 EL Olivenöl in eine Schüssel geben und mit den Knethaken des Handrührgeräts in ca. 3 Min. glatt verkneten. Schüssel mit einem Geschirrtuch abdecken und den Teig ca. 15 Min. an einem warmen Ort ruhen lassen.
2.

Zwiebeln dünsten

Zwiebeln schälen und mit einem Hobel in feine Ringe schneiden. Das Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze ca. 10 Min. dünsten, bis sie etwas Farbe angenommen haben. Kümmel untermischen. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
3.

Belag fertigstellen

Käse reiben und mit Eiern sowie Crème fraîche verrühren. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Cayennenpfeffer würzen. Zwiebeln unter die Käsemasse mischen.
4.

Teig belegen und backen

Ein Backblech mit dem restlichen Olivenöl einfetten. Den Teig darauf ausrollen und den Belag gleichmäßig darauf verteilen. Den Zwiebelkuchen ca. 30 Min. backen.
Unser Tipp:
Statt Emmentaler kann man auch Gouda oder Bergkäse verwenden.

Zutaten

Für 4 Personen
400 g Weizenmehl Type 550
200 g Crème fraîche
0,25 TL gemahlener schwarzer Pfeffer
1 Prise(n) gemahlene Muskatnuss
1 Msp. gemahlener Cayennepfeffer
2 EL Olivenöl
1,50 TL Salz
1 Tasse(n) lauwarmes Wasser
1,50 kg Zwiebel(n)
2 EL Sonnenblumenöl
1 TL Kümmel
200 g Emmentaler
4 Ei(er) M
Empfohlene Utensilien
Backblech Gemüsehobel Geschirrtuch / -tücher Handrührgerät Nudelholz