Ananas-Garnelen-Curry (4)

  • Zeitaufwand Zubereitungszeit
    Keine Angabe
  • Zusatzaufwand Zusatzzeit
    Keine Angabe
  • Schwierigkeit Aufwand
    einfach ausgefallen
  • Nährwerte Nährwerte
    Keine Angabe

Zutaten

4 Portionen
  • 300 g Basmatireis
  • 3 EL Bratöl
  • 1 walnussgroßes Stück Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 250 g Erbsen, tiefgekühlt
  • ½ Ananas, in Würfel geschnitten
  • 1 TL Garam Masala (indische Gewürzmischung)
  • 2 TL Currypulver
  • 1 EL Speisestärke
  • 400 ml Kokosmilch
  • 200 g Garnelen, tiefgekühlt
  • Meersalz, Pfeffer

Zubereitung

Reis nach Packungsanleitung kochen. Öl in einer Pfanne erhitzen, Ingwer und Knoblauch fein hacken und darin anbraten. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und mit Erbsen und Ananas in die Pfanne geben. Garam Masala und Curry dazugeben. Stärke mit 2 EL Kokosmilch glatt rühren. Restliche Kokosmilch in die Pfanne gießen und das Curry 5 Minuten köcheln lassen. Aufgetaute Garnelen hinzugeben, Stärke einrühren, einkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp

Garnieren Sie das Curry vor dem Servieren mit rosa Pfefferkörnern.

Bewertung & Kommentare (4)

  • 23.12.2014 15:45:20 | Kölli

    Sehr sehr lecker und auch ohne Stärke schön sämig :)
    Für Soßenliebhaber empfehle ich etwas mehr Kokosmilch ...weiterlesen

  • 20.02.2014 22:48:48 | Turi

    Richtig Lecker! ...weiterlesen

  • 13.03.2012 12:00:35 | BesserEsserin

    Dieses Rezept hatte ich mit Wildlachs ausprobiert, war i.O. Die Gewürze hatte ich verdoppelt, die Stärke werde ich beim nächsten Mal weglassen. ...weiterlesen

  • 16.01.2012 13:37:05 | pumpernickel

    sehr lecker, geht schnell. Mein Mann war auch begeistert. ...weiterlesen

Eigene Bewertung abgeben

Hinweis: Erscheint unter Ihrem Kommentar
Ihre E-Mail-Adresse erscheint nicht bei der Bewertung, sondern wird lediglich für Rückfragen seitens Alnatura benötigt.