Zitronengarnelen auf Erbsenpüree mit Karamellzwiebeln

Aufwand
0min Vorbereitung
0 min Zubereitung

Zubereitung von: Zitronengarnelen auf Erbsenpüree mit Karamellzwiebeln

1.

Garnelen auftauen

Garnelen in einem Sieb unter kaltem Wasser kurz abspülen, bei Zimmertemperatur 1–2 Std. auftauen lassen, anschließend trocken tupfen.
2.

Zwiebeln und Zitrone schneiden

Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden, Zitrone in dünne Scheiben schneiden.
3.

Erbsen auftauen, mit Mandeldrink und Gewürzen dünsten

Erbsen mit 1 EL Bratöl in einen Topf geben und bei mittlerer bis hoher Hitze auftauen lassen. Mandeldrink, Kräuter der Provence und Kurkuma hinzufügen und bei mittlerer Hitze im geschlossenen Kochtopf 5 Min. dünsten, dabei gelegentlich umrühren.
4.

Erbsen pürieren

Erbsen mit dem Sud in ein hohes Gefäß geben, glatt pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
5.

Zwiebelringe karamellisieren

1 EL Bratöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebelringe darin 2 Min. bei mittlerer bis hoher Hitze glasig dünsten. Kokosblütenzucker darüberstreuen und 5 Min. karamellisieren lassen, dabei gelegentlich umrühren. Anschließend beiseitestellen.
6.

Garnelen braten

Erneut 1 EL Öl in der Pfanne erhitzen und darin die Garnelen bei mittlerer Temperatur 5 Min. braten, nach der Hälfte der Garzeit die Zitronenscheiben dazugeben.
7.

Erbsenpüree mit Garnelen anrichten

Erbsenpüree auf 2 Teller verteilen. Zwiebeln, Garnelen und Zitronenscheiben darübergeben und mit frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen.

Zutaten

Für 4 Personen
225 g Garnelen (tiefgekühlt)
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) gemahlener schwarzer Pfeffer
2 Zwiebel(n)
1 Zitrone(n)
450 g Erbsen (tiefgekühlt)
100 ml Mandeldrink
2 TL getrocknete Kräuter der Provence
0,50 TL gemahlener Kurkuma
1 EL Kokosblütenzucker
1 EL Bratöl
Empfohlene Utensilien
Pfanne(n) Pürierstab / Stabmixer Topf / Töpfe