Rotes Thai-Gemüse-Curry mit Cashewkernen

Aufwand
25min Vorbereitung
29 min Zubereitung
Vegan
Laktosefrei
Glutenfrei

Zubereitung von: Rotes Thai-Gemüse-Curry mit Cashewkernen

1.

Reis garen

Basmatireis nach Packungsanweisung in Salzwasser in ca. 15 Min. bissfest kochen. Dann in ein Sieb abgießen, abtropfen lassen und warmhalten.
2.

Gemüse-Curry garen

Pilze putzen, feucht abreiben und in Scheiben schneiden. Die äußeren Blätter vom Wirsing entfernen, Wirsing putzen, waschen und in mundgerechte Stücke schneiden, dabei den Strunk entfernen. Tomaten waschen und halbieren. Blumenkohl potzen, waschen und in kleine Röschen schneiden. Öl in einem Topf erhitzen, Gemüse zugeben und ca. 5 Min. anschwitzen. Curry-Paste, Kokosmilch sowie Wasser zugeben. Alles zusammen aufkochen und ca. 5 Min. köcheln lassen. Mit Gemüsebrühenpulver und Zucker abschmecken.
3.

Cashewkerne anrösten und das Curry servieren

Cashewkerne in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze in ca. 4 Min. unter gelegentlichem Rühren anrösten, dann grob hacken. Thai-Curry auf Teller verteilen und mit den Cashewkernen bestreuen. Mit dem Reis servieren.

Zutaten

Für 4 Personen
300 g Basmatireis
2 EL Gemüsebrühe (Pulver)
1 EL Rohrohrzucker
100 g Cashewkerne
100 g Steinchampignons
0,50 Wirsing
12 Cocktailtomaten
1 kleine(n) Blumenkohl
3 EL Sonnenblumenöl
3 EL rote Curry-Paste
1 Dose(n) Kokosmilch (400 ml)
400 ml Wasser
Empfohlene Utensilien
beschichtete Pfanne(n) Sieb Topf / Töpfe