Indisches Süßkartoffel-Erbsen-Curry

Indisches Süßkartoffel-Erbsen-Curry

 
Aufwand
5 Min. Vorbereitung
20 Min. Zubereitung
Vegetarisch
Glutenfrei

Zubereitung von: Indisches Süßkartoffel-Erbsen-Curry

1.

Curry kochen

Ghee in einem Topf erhitzen, Kreuzkümmel, Kurkuma und Cayennepfeffer darin für etwa 30 Sekunden unter Rühren anrösten. Süßkartoffeln, Kokosmilch, Tomatenstücke und Salz dazugeben. Alles gut verrühren, einmal aufkochen lassen und 15 Minuten bei mittlerer Hitze offen köcheln lassen.
2.

Curry fertigstellen und servieren

Erbsen hinzufügen und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Cayennepfeffer und Kreuzkümmel abschmecken und servieren.
Unser Tipp:
Dazu passen Couscous, Hirse, Bulgur oder Quinoa. Statt Kreuzkümmel, Kurkuma und Cayennepfeffer können Sie auch 2-3 TL Curry verwenden.

Zutaten

Für 2 Portion(en)
25 g Ghee
1 TL gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)
1 TL gemahlener Kurkuma
2 Msp. Chilipulver
400 g Süßkartoffeln (tiefgekühlt)
200 ml Kokosmilch
200 g Tomatenstücke (Konserve)
1 TL Salz
150 g Erbsen (tiefgekühlt)
Empfohlene Utensilien
Topf / Töpfe

Nährwerte

    Einheit
  • kcal
  • kJ
  • Fett
  • Davon gesättigte Fettsäuren
  • Kohlenhydrate
  • Davon Zucker
  • Ballaststoffe
  • Eiweiß
  • Salz
    pro Portion
  • 463 KCL
  • 1947 KJ
  • 15,18 G
  • 9,09 G
  • 63,71 G
  • 14,26 G
  • 12,02 G
  • 10,75 G
  • 2,64 G

Was bedeutet vegan, vegetarisch, gluten- und laktosefrei bei Alnatura Rezepten?

Informieren Sie sich über die genaue Erklärung der Kennzeichnung von veganen, vegetarischen, gluten- und laktosefreien Alnatura Rezepten.