Garnelen-Bratlinge mit Curry-Dip

Aufwand
25min Vorbereitung
490 min Zubereitung
Glutenfrei

Zubereitung von: Garnelen-Bratlinge mit Curry-Dip

1.

Zutaten vorbereiten

Garnelen in einem Sieb über Nacht im Kühlschrank auftauen lasen. Anschließend kalt abbrausen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Schalotten, Knoblauch und Ingwer schälen und in kleine Würfel schneiden. Chilischote längs halbieren, entkernen, waschen und ebenfalls in feine Würfel schneiden. Koriander waschen, trocken schütteln, hacken und beiseitestellen. 1 EL Rapsöl in einer Pfanne erhitzen, Schalotten, Knoblauch, Ingwer und Chilischote darin bei mittlerer Hitze ca. 3 Minuten anschwitzen. Currypaste zufügen und glattrühren. Pfanne vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
2.

Bratlinge zubereiten

Für die Bratlinge 100 g Garnelen mit 1 Prise Salz und dem Eiweiß in einen hohen Rührbecher geben und mit dem Stabmixer grob pürieren. Übrige Garnelen mit einem Messer grob hacken und die angeschwitzten Zutaten sowie den gehackten Koriander unterheben. Garnelenmasse mit angefeuchteten Händen zu ca. 12 Bratlingen formen. Restliches Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und die Bratlinge darin bei mittlerer Hitze in ca. 7 Minuten rundum anbraten.
3.

Dip zubereiten, alles servieren

Für den Dip Joghurt mit Crème fraîche verrühren. Mit Limettensaft und -schale, Currypulver und gemahlenem Koriander abschmecken. Bei Bedarf mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Frühlingszwiebel putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Curry-Dip in ein Schälchen füllen, nach Belieben mit Currypulver bestreuen und mit den Frühlingszwiebelringen garnieren. Garnelen-Bratlinge warm oder kalt mit dem Dip servieren.

Zutaten

Für 4 Portion(en)
340 g Garnelen (tiefgekühlt)
1 Eiweiß (35 g)
150 g stichfester Joghurt
100 g Crème fraîche
0,50 Limette(n) (Saft und Abrieb)
2 gestrichene(r) TL Currypulver
1 Msp. gemahlener Koriander
8 Prise(n) gemahlener schwarzer Pfeffer
0,50 Frühlingszwiebel(n)
2 Schalotte(n)
1 Zehe(n) Knoblauch
10 g Ingwerwurzel
1 rote Chilischote / Peperoni
1 Bund Koriander
2 EL Rapsöl
1 TL rote Curry-Paste
1 TL Salz
Empfohlene Utensilien
Küchenpapier Pfanne(n) Pürierstab / Stabmixer Rührbecher Sieb