Quitten: Haltbarkeit und Aufbewahrung

Quitten sind aufgrund ihres hohen Vitamin- und Mineralstoffgehaltes äußerst gesund. Sie liefern vor allem viel Vitamin C und wirken entwässernd. Außerdem enthalten Sie weitere Mineralstoffe wie Kalium, Calcium und Phosphor. Quitten können roh, als Marmelade oder in einem Kompott verzehrt werden. 

Die Saison von Quitten ist in Deutschland von Juni bis August. Möchten Sie Quitten das ganze Jahr über genießen, müssen Sie Ihre Haltbarkeit verlängern. Wie Sie das machen und wie lange Quitten überhaupt haltbar sind, erfahren Sie hier.

Wie lange sind Quitten haltbar?

  • An einem Ort mit 0 bis 2 Grad Celsius können unreife Quitten bis zu 3 Monate gelagert werden.
  • Bereits reife Quitten sind etwa eine Woche lang haltbar.
  • Ungekühlte Quitten halten sich bis zu drei Tage.
  • Eingefroren sind Quitten bis zu einem Jahr haltbar.

Wann sind Quitten schlecht?

Frische Quitten haben eine glatte Oberfläche und erinnern an eine Mischung aus Äpfeln und Birnen. Je nach Reifegrad schmeckt das Obst süß bis säuerlich. Daher sollten Sie nicht sofort Quitten wegwerfen, die etwas sauer schmecken. 

Schlechte Quitten erkennen Sie an braunen oder matschigen Stellen. Dies bedeutet aber nicht direkt, dass die Frucht nicht mehr verzehrt werden kann. Häufig genügt es die Stellen zu entfernen. Erst bei Schimmelbefall sollte die gesamte Quitte nicht mehr verzehrt werden.

Kann man Quitten einfrieren?

Damit Sie das Obst das ganze Jahr über genießen können, sollten Sie Ihre Quitten einfrieren. Beim Einfrieren ist zu beachten, dass die Früchte vollständig getrocknet sein müssen, da sich ansonsten Eiskristalle bilden, die die Quitten matschig werden lässt. 

Außerdem ist ein Vorfrieren sinnvoll. Dabei werden die Früchte auf einem Tablett verteilt und für ca. 2 – 3 Stunden im Gefrierfach verstaut. Anschließend können die Quitten in einen Gefrierbeutel oder in einen anderen Behälter umgefüllt werden. Um den Geschmack der Quitten möglichst gut zu erhalten, ist es ratsam die Fruchtstücke vor dem Einfrieren zu blanchieren. 

Wie kann man Quitten am besten lagern?

Quitten sollten am besten nicht mit anderen Früchten gelagert werden, da sie stets intensive Aromastoffe abgeben. Vor der Lagerung ist auch darauf zu achten, dass nur Quitten ohne Druckstellen ausgewählt werden, da das Obst nur im Top-Zustand für eine Lagerung in Frage kommt. 

Quitten sollten am besten mit Kelchblättern oder Stiele im Kühlschrank gelagert werden. Erst kurz vor dem Verzehr sollten diese entfernt werden. Die Quitten sollten zudem nicht übereinander, sondern nebeneinander gelagert werden. Dadurch verlängert sich die Lagerzeit und es entstehen keine Druckstellen. 

  • Lagertemperatur: 0 bis 5 Grad Celsius
  • nicht kälteempfindlich
  • nachreifend