Brombeeren: Haltbarkeit und Aufbewahrung

Brombeeren schmecken nicht nur unglaublich lecker und können vielseitig in der Küche zubereitet werden, sie enthalten auch sehr viele gesunde Nährstoffe.

Sie sind reich an Vitaminen C, Folsäure und Eisen. Außerdem sind die schmackhaften Beeren mit nur 43 Kalorien pro 100 g auch ein guter Snack.

Brombeer-Saison ist in Deutschland von Juni bis September. Da Brombeeren sehr empfindlich sind, sollten sie zeitnah gegessen werden. Falls die Beeren dennoch mal gelagert werden müssen, gibt es Einiges zu beachten. Was Sie beim Lagern von Brombeeren beachten müssen und wie lange das Obst haltbar ist, erfahren Sie hier. 

Wie lange sind Brombeeren haltbar?

Brombeeren sind äußerst empfindlich und nicht für eine längere Lagerung geeignet. Im Idealfall sollte das Obst noch am Tag des Einkaufs verzehrt werden.

Können Brombeeren nicht sofort verzehrt werden, sind sie je nach Lagerart wie folgt haltbar

  • Im Kühlschrank halten sich Brombeeren ein bis sieben Tage lang.
  • Eingefrorene Brombeeren sind bei gleichbleibender Temperatur mindestens 12 Monate haltbar.

Wann sind Brombeeren schlecht?

Verfärbungen, eingedrückte Stellen oder auslaufender Saft können ein Anzeichen für einen Pilzbefall sein. In diesem Fall sind Brombeeren nicht mehr genießbar und nicht mehr zum Verzehr geeignet. Das Gleiche gilt, wenn das Beerenobst anfängt zu schimmeln. Frische und bereits ausgereifte Brombeeren haben eine dunkle Farbe und sind matt. Auch wenn glänzende Beeren leckerer aussehen, ist die matte Farbe ein Anzeichen dafür, dass die Beeren ausgereift sind.

Kann man Brombeeren einfrieren?

Ja, Sie können Brombeeren einfrieren. Dabei ist es besonders wichtig, dass die Beeren vor dem Einfrieren vollständig trocken sind. Sind die Beeren noch nass, kann es im Gefrierprozess zu Frostschäden kommen. Außerdem sollten Sie die Brombeeren am besten auf einem Tablett vorfrieren. Nach ca. 2 bis 3 Stunden im Tiefkühlfach, sollten die Beeren gefroren sein. Danach können sie in einen anderen Behälter oder in einen Gefrierbeutel umgefüllt werden. Beim Auftauen sollten Sie sich Zeit lassen. Werden Brombeeren zu schnell aufgetaut, werden sie sehr matschig.

Wie kann man Brombeeren am besten lagern?

Brombeeren sollten stets kühl und ungewaschen gelagert werden. Werden die Beeren vor dem Kühlen gewaschen, kann sich Schimmel schneller bilden.

Durch ein Essigbad kann sich die Haltbarkeit weiter verlängert werden. Dafür wird in eine Schüssel ein Teil (bspw. ein Esslöffel oder eine Tasse) heller Essig und drei Teile lauwarmes Warmes gegeben. Anschließend werden die Brombeeren für ein paar Minuten in das Essigbad gelegt. Danach können die Beeren mit Wasser gewaschen werden. Nach dem Wachen werden die Brombeeren auf ein Küchenpapier sanft abgetrocknet und zur Lagerung auf einen Teller oder in eine Schale gelegt, die mit Küchenpapier ausgelegt ist.

Die Lagerung erfolgt am besten im Gemüsefach des Kühlschrankes.

  • Lagertemperatur: 0 bis 2 Grad Celsius
  • nicht kälteempfindlich
  • nicht nachreifend