Feigen - warum können sie Schwarzschimmel enthalten?

Ein gelegentlich bei Feigen auftretendes Problem ist Schwarzschimmel. Er betrifft das Innere der Frucht. Oberflächenschimmel kann man bei getrockneten Feigen unter UV-Licht erkennen und betroffene Früchte aussortieren, bei Schwarzschimmel funktioniert dieses Verfahren nicht. Schwarzschimmel im Inneren der Frucht kann insbesondere bei Bio-Feigen auftreten, weil im ökologischen Landbau der Einsatz von Fungiziden und Insektiziden verboten ist. Schwarzschimmel kann entstehen, wenn Insekten die reifende Frucht anstechen, um an den Fruchtzucker zu gelangen. Durch die geöffnete Fruchtschale können Schimmelsporen eindringen. Nach dem Trocknen sind die Anstichstellen nur schwer sichtbar, so dass der Befall kaum festgestellt werden kann. Selbst bei großer Sorgfalt ist es daher nicht auszuschließen, dass bei Öko-Feigen einzelne Früchte befallen sein können. Wir empfehlen daher, jede Feige vor dem Genuss zu öffnen.