Terra Musa Di Moreno Musaragno

1972 machte der erfolgreiche Bauunternehmen Dino Musaragno seinen Traum wahr und erwarb in der kontrollierten Denomination (DOC) Lison Pramaggiore, nördlich von Venedig, ein etwa 20 Hektar großes Weingut.

Winzer

Gewinne interessierten den Weinliebhaber nicht. So konnten die Erträge von Anfang an in einen modernen Weinkeller und in die Pflege der Weinberge investiert werden. Die Rebfläche wuchs allmählich auf 25 Hektar. Inzwischen hat mit Tochter Paola und den Brüdern Marco und Moreno die nächste Generation die Regie bei Musaragno übernommen. Seit 1999 haben sie auf ökologischen Weinbau umgestellt und sind ICEA zertifiziert.

Die Weine beeindrucken durch ihre große Klarheit und die Typizität jeder Rebsorte wird lupenrein herausgearbeitet. In der DOC- Lison Pramaggiore ist die Bodenbeschaffenheit bestens dazu geeignet, hervorragende Trauben gedeihen zu lassen. Dino Musaragno hat es verstanden, seine Hingabe an dieses Land, seine Begeisterung und die Leidenschaft für den daraus entstehenden Wein an seine Kinder Paola und Moreno weiterzugeben.

Veneto, Italien

Region Veneto

Sanfte Hügellandschaften, die Lagunen Venedigs, die weiten Sandstrände der Adria, die eindrucksvolle Bergwelt der Dolomiten im Norden, und immer wieder Weinberge.

Mit über 75.000 Hektar Rebflächen ist das Veneto im Nordosten Italiens eine der größten Weinregionen des Mittelmeerlandes.

Das milde kontinental-mediterrane Klima sorgt für beste Bedingungen im Weinbau, durch die Alpen ist das Veneto zudem vor kühlem Nordwind geschützt. So findet man Weinberge vor allem in den Südhängen der Gebirgsausläufer und in den Hügelgebieten östlich des Gardasees.

Der Weinbau ist hier tief verwurzelt. Die Böden – variantenreich von reichhaltig-sedimentär bis kieshaltig und eher mager – werden schon seit uralten Zeiten für den Weinbau genutzt. Bereits in der lebensfrohen Kultur der Etrusker (800 bis 100 v. Chr.) spielten Weinanbau und -handel eine bedeutsame Rolle in der Region.