Schoko-Cantuccini-Pralinen

Aufwand
30min Vorbereitung
60 min Zubereitung
Vegetarisch

Zubereitung von: Schoko-Cantuccini-Pralinen

1.

Canuticcini-Creme herstellen

Die Canutccini im Mörser grob zerstoßen. Alternativ in einen Gefrierbeutel geben, diesen fest verschließen und auf die Arbeitsfläche legen. Die Kekse mithilfe eines Nudelholzes zerbröseln. Canutccini-Brösel mit Brotaufstrich und Fruchtaufstrich in einer Schüssel verkneten.
2.

Pralinen formen

Von der Masse mithilfe eines Teelöffels kleine Portionen abstechen und diese mit den angefeuchteten Händen zu kleinen Kugeln formen. Auf einen Teller geben und 1 Stunde kühl stellen.
3.

Pralinen schokolieren

Dunkle und weiße Kuvertüre getrennt voneinander grob hacken und jeweils in eine Metallschüssel geben. In einem Topf so viel Wasser aufkochen, dass man die Schüsseln daraufsetzen kann, ohne dass diese jedoch das Wasser berühren. Zuerst die weiße Kuvertüre über dem Wasserbad unter Rühren mit dem Schneebesen schmelzen. Die Hälfte der gekühlten Pralinen mit der weißen Kuvertüre überziehen und auf einem Kuchengitter abtropfen lassen. Dann die dunkle Kuvertüre ebenso schmelzen und die restlichen Pralinen damit überziehen. Pralinen bis zum Genießen kühl aufbewahren.
Unser Tipp:
Die Pralinen können mit Nüssen (Pistazien oder Walnüssen) verziert werden, solange die Schokolade noch feucht ist.

Zutaten

Für 4 Personen
150 g Cantuccini
150 g Schoko-Nuss-Creme
3 TL Fruchtaufstrich Marille
150 g dunkle Kuvertüre
150 g weiße Kuvertüre
Empfohlene Utensilien
Gefrierbeutel Kuchengitter Metallschüssel(n) Mörser Nudelholz