Ofengemüse-Reste-Salat

Aufwand
10min Vorbereitung
30 min Zubereitung

Zubereitung von: Ofengemüse-Reste-Salat

1.

Couscous und Linsen zubereiten

Etwa 200 g Kichererbsen-Couscous (Alternativen: Quinoa, Hirse, Bulgur, Amaranth) und 100 g Beluga-Linsen (Alternativen: alle Hülsenfrüchte, wie z. B. Rote Linsen, Erbsen, Bohnen oder auch Kichererbsen aus dem Glas) nach Packungsanweisung zubereiten.
2.

Couscous und Linsen würzen und mit Kernen vermischen

Kurz abkühlen lassen und mit 2 EL Olivenöl, dem Saft einer halben Zitrone, Salz und Pfeffer würzen, 75 g Salatkerne (Alternativen: Salatkerne-Mix: Cashews, Walnüsse, Kürbis-, Sonnenblumen- oder Pinienkerne) darüberstreuen und gut vermengen.
3.

Ofengemüse zum Salat geben

Ofengemüse-Reste z. B. aus Lauch, Karotten, Roter Bete, roten Zwiebeln, Kartoffeln auf den Hülsenfrüchten verteilen.
4.

Mit Kräutern servieren

Vor dem Genießen 10 Minzblätter (Alternativen: Petersilie oder andere frische Kräuter) in feine Streifen schneiden und über den Salat geben.
Unser Tipp:
Für die entspannte Resteküche gilt immer „so oder so ähnlich“. Bei diesem und anderen Rezepten lassen sich Zutaten leicht austauschen – je nach Restesituation.

Zutaten

Für 4 Personen
200 g Kichererbsen-Couscous
1 Rote Bete
1 rote Zwiebel(n)
2 Kartoffel(n)
1 Stängel Minze
1 Stängel Petersilie
100 g Belugalinsen
2 EL Olivenöl
0,50 Zitrone (Saft)
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) gemahlener schwarzer Pfeffer
75 g Salatkerne-Mix
1 Stange(n) Lauch
2 Möhre(n)
Empfohlene Utensilien
Schüssel(n) Topf / Töpfe