Chili-Hummus

Aufwand
30min Vorbereitung
780 min Zubereitung
Vegetarisch
Glutenfrei

Zubereitung von: Chili-Hummus

1.

Kichererbsen vorbereiten

Kichererbsen über Nacht in einer großen Schüssel mit reichlich Wasser einweichen. Am nächsten Tag in ein Sieb abgießen. In einem großen Topf Wasser mit ½ TL Salz aufkochen und die Kichererbsen darin 1 Std. kochen. In ein Sieb abgießen, dabei 100 ml Kochwasser auffangen.
2.

Weitere Zutaten vorbereiten

Knoblauch schälen und fein hacken. Chilischote längs halbieren, entkernen, waschen und ebenfalls fein hacken. Zitrone halbieren und den Saft auspressen. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und fein hacken.
3.

Hummus zubereiten

Kichererbsen mit Tahin, gehacktem Knoblauch, Zitronensaft, Olivenöl und Joghurt in ein hohes Gefäß geben und mit dem Stabmixer fein pürieren. Falls die Creme zu fest ist, etwas Kochwasser zufügen. Hummus mit Kreuzkümmel, restlichem Salz, Pfeffer und gehackter Chilischote würzen. Mit Petersilie bestreut servieren.
Unser Tipp:
Wenn es schnell gehen muss, können auch bereits vorgekochte Kichererbsen aus dem Glas verwendet werden, so entfällt die Einweich- und Kochzeit. Dazu passt Fladenbrot.

Zutaten

Für 4 Personen
250 g getrocknete Kichererbsen
2 Prise(n) gemahlener schwarzer Pfeffer
1 rote Chilischote / Peperoni
1 Zehe(n) Knoblauch
1 Zitrone(n)
1 Bund Petersilie
100 g Tahin (Sesammus)
3 EL Olivenöl
3 EL Joghurt 3,8 %
2 Prise(n) Kreuzkümmel (Cumin)
Empfohlene Utensilien
Pürierstab / Stabmixer Schüssel(n) Sieb Topf / Töpfe