Orientalische Frühlingspfanne mit Ei

Aufwand
10min Vorbereitung
20 min Zubereitung
Vegetarisch

Zubereitung von: Orientalische Frühlingspfanne mit Ei

1.

Am Vortag Erbsen und Spinat auftauen

Erbsen und Spinat zusammen in eine Schale geben und über Nacht langsam im Kühlschrank auftauen lassen.
2.

Frühlingszwiebell, Knoblauch und Zitrone vorbereiten

Am nächsten Tag Kichererbsen in ein Sieb abgießen, abspülen und abtropfen lassen. Frühlingszwiebel waschen, putzen und in feine Ringe schneiden; die Ringe vom grünen Ende beiseitestellen. Knoblauch schälen und fein hacken. Zitrone waschen, Schale abreiben und Zitrone auspressen.
3.

Gemüse mit Gewürzen anbraten und köcheln

Eine Pfanne auf mittlerer Hitze erwärmen, Kreuzkümmel darin rösten, bis er zu duften beginnt, dann Öl hinzugeben und die weißen Frühlingszwiebelringe darin glasig anbraten. Erbsen, Spinat, Kichererbsen, Knoblauch, Zitronensaft und -abrieb, Cayennepfeffer und Salz zugeben und gut vermischen.
4.

Eier aufschlagen, Frühlingspfanne fertig garen, anrichten und servieren

Sobald die Masse leicht köchelt, die Hitze auf kleine Stufe reduzieren und mit einem Esslöffel 6 Mulden in die Masse drücken. Die Eier dorthinein aufschlagen, ohne den Eidotter zu zerstören. Einen Deckel auflegen und die Frühlingspfanne 8–10 Min. garen, bis das Eiweiß gestockt ist. Mit den restlichen Frühlingszwiebeln bestreut servieren.
Unser Tipp:
Die Frühlingspfanne ist eine Interpretation der israelischen Spezialität Shakshuka. Sie schmeckt gut mit Fladenbrot oder Baguette.

Zutaten

Für 4 Personen
450 g Erbsen (tiefgekühlt)
1 TL Salz
6 Ei(er)
450 g Blattspinat (tiefgekühlt)
220 g Kichererbsen (Konserve)
1 Frühlingszwiebel(n)
2 Zehe(n) Knoblauch
1 Zitrone(n)
0,50 TL gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)
4 EL Olivenöl
0,25 TL gemahlener Cayennepfeffer
Empfohlene Utensilien
Pfanne(n)