Matcha-Cheesecake

Aufwand
40min Vorbereitung
540 min Zubereitung

Zubereitung von: Matcha-Cheesecake

1.

Boden zubereiten

Für den Boden die Kekse auf der Arbeitsplatte verteilen, mit einem Küchenhandtuch abdecken und mit dem Nudelholz gründlich zerkleinern. Kokosöl und Kuvertüre in einem Topf bei kleiner Hitze schmelzen und mit den Keksbröseln in eine Schüssel geben. Kokosraspel zufügen und alles gründlich verrühren.
2.

Boden kühlen

Die Springform mit Backpapier auslegen und die Schoko-Keks-Masse glatt auf dem Boden verteilen, dabei mit den Händen oder mit einem Löffel fest andrücken. Für mindestens 30 Min. kalt stellen, damit der Boden fest wird.
3.

Creme vorbereiten

Inzwischen für die Creme Gelatine in kaltem Wasser ca. 20 Min. einweichen. Frischkäse, Joghurt, Zucker und Matchapulver mit einem Schneebesen in einer Schüssel verrühren. Die Sahne in einen hohen Rührbecher geben und mit den Quirlen des Handrührgeräts steif schlagen.
4.

Kuchen fertigstellen

Die Zitrone heiß abspülen, die Schale abreiben und den Saft auspressen. Die Zitronenschale in die Frischkäsemasse rühren. Den Saft in einen kleinen Topf geben und leicht erwärmen. Die eingeweichte und ausgedrückte Gelatine im warmen Zitronensaft auflösen und ebenfalls unter die Frischkäsemasse rühren. Zum Schluss die Sahne unterheben. Die Creme auf den Schokoladenboden geben und über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.
Unser Tipp:
Nach Belieben zum Dekorieren 6 EL Alnatura Kokos geraspelt in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten und über den fertigen Cheesecake streuen.

Zutaten

Für 4 Personen
150 g Dinkel-Butterkekse
200 g Schlagsahne
1 Zitrone(n) (Saft und Abrieb)
50 g natives Kokosöl
50 g Zartbitter-Kuvertüre
2 EL Kokosraspel
8 Blatt / Blätter Gelatine
350 g Frischkäse Natur
150 g stichfester Joghurt
100 g Rohrohrzucker
3 TL Matcha-Grüntee
Empfohlene Utensilien
Backpapier Gemüse-/Küchenreibe Handrührgerät Nudelholz Springform