Butter-Apfelkuchen mit Mandeln

Aufwand
20min Vorbereitung
240 min Zubereitung
Vegetarisch

Zubereitung von: Butter-Apfelkuchen mit Mandeln

1.

Den Vorteig herstellen

300 g Mehl in eine Schüssel geben. In die Mitte eine Mulde drücken. Dort die Hefe hineinbröckeln und mit 190 ml lauwarmer Milch zu einem breiigen Teig verrühren. Diesen abgedeckt an einem warmen Ort 45 Minuten gehen lassen.
2.

Den Teig fertigstellen

Das restliche Mehl, die restliche Milch, Salz, Ei, Zucker und 120 g Butter in Stücken zum Vorteig geben und alles mit den Händen zu einem geschmeidigen Hefeteig verkneten. Ein Backblech mit 15 g Butter fetten. Den Teig mit einem Nudelholz auf der bemehlten Arbeitsfläche rechteckig ausrollen, und auf das Blech geben. Dieses mit einem Tuch abdecken und weitere 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Dann mit den Fingern Mulden in den Teig drücken.
3.

Den Belag vorbereiten

Inzwischen die restliche Butter in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze schmelzen. Die Äpfel waschen, vierteln entkernen und fein würfeln. Den restlichen Zucker mit Zimt vermischen.
4.

Kuchen backen

Den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Butter gleichmäßig auf den Teig streichen. Die Äpfel und die Mandeln auf den Teig streuen, dann den Zimtzucker darüber verteilen und den Teig noch einmal abgedeckt gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat. Dann im Ofen (Mitte) ca. 35 Minuten goldbraun backen.
Unser Tipp:
Alle Zutaten sollten Raumtemperatur haben

Zutaten

Für 4 Personen
650 g Weizenmehl Type 550
60 g Mandelblättchen
230 ml Vollmilch
1 Würfel frische Hefe (42 g)
8 g Salz
1 Ei(er)
240 g Rohrohrzucker
235 g Süßrahmbutter
200 g säuerlicher Apfel / Äpfel
2 TL gemahlener Zimt
Empfohlene Utensilien
Backblech Geschirrtuch / -tücher Nudelholz Schüssel(n) Topf / Töpfe