Aprikosenkuchen

Aufwand
40min Vorbereitung
65 min Zubereitung
Vegetarisch

Zubereitung von: Aprikosenkuchen

1.

Aprikosen, Butter und Schokolade vorbereiten

Den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Aprikosen waschen und entsteinen. Butter und Schokolade in Stückchen schneiden bzw. brechen und in einer Metallschüssel über dem heißen Wasserbad in ca. 5 Minuten schmelzen. Schüssel vom Herd nehmen und die Schoko-Butter-Mischung ca. 25 Minuten abkühlen lassen.
2.

Teig zubereiten

Schoko-Butter-Mischung mit den Quirlen des Handrührgeräts in ca. 3 Minuten schaumig schlagen, dann nach und nach Rohrohrzucker, Vanillezucker und 1 Ei zufügen. Die restlichen Eier trennen und die Eigelbe nacheinander gründlich unter die Masse rühren. Alles noch ca. 5 Minuten rühren. Mehl und Backpulver mischen und mit dem Cognac unter die Masse ziehen. Eiweiß mit Salz in einer anderen Schüssel mit den Quirlen des Handrührgeräts steif schlagen und unter den Teig heben.
3.

Kuchen backen und glasieren

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig darauf verstreichen und mit den Aprikosenhälften belegen. Anschließend ca. 35 Minuten backen. Den Fruchtaufstrich in einem Topf aufkochen und durch ein Sieb streichen. Den noch heißen Kuchen damit bepinseln.
Unser Tipp:
Dazu passt Sahne. Außerhalb der Saison lassen sich die frischen Aprikosen auch durch Früchte aus der Konserve ersetzen.

Zutaten

Für 4 Personen
850 g Aprikose(n)
1 Prise(n) Salz
80 g Fruchtaufstrich Marille
150 g Süßrahmbutter
100 g Zartbitter-Orangen-Schokolade
100 g Rohrohrzucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 Ei(er) M
250 g Weizenmehl Type 1050
2 TL Backpulver
2 EL Cognac
Empfohlene Utensilien
Backblech Backpinsel Handrührgerät Metallschüssel(n) Schüssel(n)