Apfeltarte

Aufwand
25min Vorbereitung
50 min Zubereitung
Vegetarisch

Zubereitung von: Apfeltarte

1.

Mürbeteig herstellen

Kalte Butter in Würfel schneiden. Mehl, Zucker und Butter in eine Schüssel geben und mit den Fingern zu Streuseln verreiben. Dann mit den Händen oder mit den Knethaken des Handrührgerätes rasch zu einem glatten Teig verkneten. Nach Bedarf etwas kaltes Wasser hinzufügen. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
2.

Teig vorbacken

Den Ofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Tarteform (28 cm Durchmesser) mit Butter einfetten und den Teig in die Form drücken. Dabei auch einen Rand formen. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen und im Ofen auf der mittleren Schiene 10 Minuten vorbacken.
3.

Tarte fertigstellen

Inzwischen Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in dünne Spalten schneiden. Diese fächerförmig auf dem vorgebackenen Tarteboden verteilen. Vanillezucker über die Äpfel streuen. Orangenmarmelade und Fruchtaufstrich in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze erwärmen. Die Äpfel damit einpinseln. Die Tarte in 20 Minuten fertig backen. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen und in Stücke schneiden.

Zutaten

Für 4 Personen
100 g kalte (Süßrahm-)Butter
200 g Weizenmehl Type 550
80 g Rohrohrzucker
50 ml kaltes Wasser
1 TL Süßrahmbutter
4 säuerlicher Apfel / Äpfel
2 TL Vanillezucker
1 EL Orangenmarmelade
1 EL Fruchtaufstrich Marille
Empfohlene Utensilien
Dessertring Frischhaltefolie Handrührgerät Schüssel(n) Sparschäler Tarteform 28 cm Topf / Töpfe