Adventskalender selber basteln

Nachhaltig, kreativ und selbst gemacht: der DIY-Adventskalender 

Verschenken Sie einen selbst gemachten Adventskalender.

Hier finden Sie eine Bastelanleitung und viele kreative Ideen zum Befüllen und zum nachhaltigen Verpacken.

Viel Spaß beim Basteln!

Alnatura Adventskalender basteln: Material für einen DIY-Adventskalender

Upcycling für einen nachhaltigen DIY-Adventskalender

Eine Adventszeit ohne Adventskalender für die Liebsten ist nur halb so schön. Werden Sie kreativ und basteln Sie in der Vorweihnachtszeit einen Adventskalender – am besten mit Naturmaterialien und einigem, was vermeintlich als Abfall gilt: leere Produktverpackungen oder Toilettenpapier-Rollen.

Mit unseren Upcycling-Ideen wird daraus ruck-zuck ein liebevoll gestalteter Kalender. Und die Füllung? Nehmen Sie Kleinigkeiten aus dem Alnatura Sortiment wie Mini-Schokoladen oder Tee, auch selbst erdachte Gutscheine sind gut geeignet. Egal für was Sie sich entscheiden, Sie werden 24 Tage lang für Freude bei den Beschenkten sorgen.

Das brauchen Sie an Material für den DIY-Adventskalender:

  • fünf verschieden lange Äste
  • Tannenzweige
  • Milch- oder Safttüten
  • Umverpackungen von Teebeuteln
  • Leere Dosen
  • Toilettenpapier-Rollen
  • Briefumschläge
  • Kordel
  • Geschenkband
  • Zahlen zum Ausschneiden
 
Alnatura Adventskalender basteln: Grundgerüst aus Ästen legen

Bastelanleitung für den DIY-Adventskalender

Das Grundgerüst aus fünf Ästen und Kordel haben Sie schnell gebaut: Einfach die Äste an beiden Enden zusammenbinden. Für den oberen Teil nutzen Sie kürzere Äste als für den Unteren. Nach unten werden die Äste länger, sodass der Kalender eine Tannenbaumform erhält.

An die Äste können Sie dann die Präsente binden. Achten Sie darauf, dass sich die Geschenkpäckchen die Waage halten.

So bauen Sie das Grundgerüst für den Adventskalender

Äste platzieren
Legen Sie die Äste der Länge sortiert von kurz nach lang auf einen Tisch, sodass eine Tannenbaumform entsteht. Lassen Sie Platz zwischen den Ästen, denn dort sollen die Geschenke hängend Platz finden.

Äste verknoten
Beginnen Sie nun links unten am Ende des längsten Asts. Dort knoten Sie links außen das Kordel mit einem Knoten fest. Das Kordel nicht abschneiden! Führen Sie das Kordel zum nächsten Astende und Knoten dort erneut fest. Gehen Sie so bei allen fünf Astenden vor. Nach dem letzten oberen Ast lassen Sie ca. 40 - 60 cm Kordel als Schlaufe für die Aufhängung frei, bevor Sie dann auf der rechten Seite wieder am ersten kürzesten Ast den nächsten Knoten machen. Arbeiten Sie sich nun Ast für Ast nach unten durch. Wenn Sie unten rechts angekommen sind, können Sie nach dem letzten Knoten das Kordel abschneiden.

Alnatura Adventskalender basteln: Milch- und Safttüten als Geschenkbox verwenden

Geschenkverpackungen aus Milch- und Safttüten

Leere Milch- oder Saftpackungen können Sie ideal verwenden, um Geschenktüten und -boxen zu basteln. Dazu spülen Sie die Packung gut aus, trocknen sie ab und schneiden den oberen Teil ab, sodass der untere Teil die gewünschte Größe hat und nach oben offen ist. Kneten Sie die Packung ordentlich durch, damit sich die oberste Schicht gut ablösen lässt, dann die bedruckte Folie vorsichtig abziehen.

Variante rechts im Bild: Packung zusammendrücken und die beiden entstandenen Falze einige Zentimeter mit Messer oder Schere einschneiden. Beide Seiten nach außen umklappen und schräg abschneiden, sodass jeweils eine dreieckige Lasche entsteht.

Variante links im Bild: Für eine Box-Packung von oben ein bis zwei Zentimeter nach außen umkrempeln, sodass eine silberne Oberkante sichtbar wird. Box und Tüte können beliebig angemalt oder mit bunten Seiten alter Magazine und Geschenkband verziert werden, sehen aber auch ganz schlicht sehr elegant aus. 

Zum Schluss kleben Sie noch die Zahl auf und füllen die Behältnisse mit Leckereien. Danach knoten Sie alles am Kalender fest.

Alnatura Adventskalender basteln: Leere Dosen als Geschenkbehältnis verwenden

Briefumschläge und leere Dosen verwenden

Kleiner Umschlag, große Freude
Briefumschläge sammeln sich gerne in Schränken und Schubladen, denn meistens verschicken wir nur wenige davon. Am Adventskalender finden sie eine neue Bestimmung. Und es muss ja nicht jeden Tag etwas Süßes im Kalender sein – im Kuvert stecken könnte ein Bild aus dem letzten Sommer- oder Winterurlaub, ein Rezept für leckere Plätzchen, ein selbst geschriebenes Weihnachtsgedicht oder einfach ein Brief mit liebevollen Worten.

Dose mit süßem Innenleben
Auch aus Konservendosen entstehen im Handumdrehen tolle Geschenkbehältnisse: Einfach ausspülen, Etikett lösen, mit süßer Köstlichkeit wie einer kleinen Schokolade sowie einem Tannenzweig füllen und am Kalender anbringen. Wer möchte, umwickelt die Dosen mit bunten Seiten ausgelesener Magazine oder weihnachtlichem Band aus Naturmaterial. Noch eine Zahl aufkleben und an einen Kalenderast binden – fertig.

Alnatura Adventskalender basteln: Teebeutelverpackung als Gutschein-Kuvert verwenden

Teebeutel-Tütchen mit Wohlfühlmomenten füllen

Alte Papier-Umverpackungen von Teebeuteln eignen sich prima als kleine Kuverts für selbst geschriebene Gutscheine. Wie wäre es mit einem Gutschein für 

  • einen gemeinsamen Winterspaziergang, 
  • ein Adventstreffen bei Stollen und Tee, 
  • ein Frühstück im Bett, 
  • eine Fußmassage oder
  • einen Wellnessabend? 

Verschenken Sie wertvolle Zeit an Ihre Liebsten. Einfach Zettel falten, ins „Teebeutel-Kuvert“ stecken, Zahl aufkleben, lochen und mit Kordel an einen Kalender-Ast binden. 

 

Toilettenpapier-Rollen mit einer Praline oder anderen Kleinigkeit füllen

Aus einer leeren Toilettenpapier-Rolle lässt sich wunderbar ein kleines Päckchen basteln. Rolle leicht platt drücken, damit zwei Faltkanten entstehen. An beiden Enden jeweils etwa einen Zentimeter nach innen drücken, sodass ein verschlossenes Paket entsteht. Mit Geschenkband eine Schleife längs um das Päckchen wickeln, kleinen Tannenzweig darunter schieben und Zahl aufkleben oder mit Kordel festbinden.

Adventskalender-Zahlen zum Ausdrucken

Die Vorlage der 24 Kalenderzahlen zum Ausschneiden finden Sie hier zum Download.

Was packe ich in einen selbst gemachten Adventskalender?

Sicherlich sind Süßigkeiten ein bewährter Inhalt zur Befüllung eines Adventskalenders. Doch natürlich muss ein selbst gemachter Adventskalender nicht ausschließlich mit Süßigkeiten bestückt werden. Für Freundinnen bieten sich kleine Varianten von Naturkosmetik-Produkten oder ein schöner Stifte an. Hier finden Sie eine kleine Liste mit Ideen zur Befüllung des Adventskalenders:

  • Erinnerungsfotos
  • Sprüche und Gedichte (in Handlettering)
  • selbst gemalte Bilder (von Kindern für die Großeltern)
  • Schöne Stifte
  • Süßigkeiten
  • Kleine Cremes oder Nagellack
  • Gutscheine für Aktivitäten

Unendlich viele weitere kreative Ideen finden Sie auch auf unserem Pinterest Board DIY-Adventskalender.