Mandeln - warum enthalten sie gelegentlich auch Bittermandeln?

Süßmandelbäume tragen vereinzelt Bittermandeln, die äußerlich in der Regel nicht von süßen Mandeln zu unterscheiden sind. Dieser natürliche Anteil beträgt bei den meisten Mandelsorten ein bis drei Prozent und ist in dieser Menge gesundheitlich nicht bedenklich.

Da Bittermandeln sehr unangenehm schmecken, möchten wir deren Anteil so gering wie möglich halten. Für Alnatura Mandeln setzen wir eine Mandelsorte ein, die nahezu bittermandelfrei ist. Der Bittermandelanteil liegt hier bei maximal 0,5 Prozent.

Bittermandeln sind von den anderen Mandeln sehr deutlich durch ihren charakteristischen, extrem bitteren und sehr unangenehmen Geschmack zu unterscheiden. Alnatura Mandeln können sortenbedingt ein zum Teil kräftig marzipanartiges Aroma aufweisen. Bei diesen Mandeln handelt es sich jedoch nicht um Bittermandeln.