Führung zur Selbstführung

Bei Alnatura bestimmt die Kultur der Selbstverantwortung die Zusammenarbeit und Führungspolitik. Jeder Mitarbeiter soll selbstverantwortlich handeln, gleich ob er bzw. sie eine Führungsposition hat oder nicht.

Wir begreifen das Unternehmen Alnatura als Arbeitsgemeinschaft: Unsere Mitarbeiter verständigen sich miteinander über Aufgaben und Ziele und wollen selbstverantwortlich handeln. "Jeder ist diesem seinem Selbst verantwortlich" – auf diesem Menschenbild beruht die Kultur unserer Zusammenarbeit und unsere Führungspolitik.

Alnatura will jedem Mitarbeiter ermöglichen, selbstverantwortlich handeln zu lernen. Auf diesem Entwicklungsweg durchläuft die Zusammenarbeit zwischen Führendem und Mitarbeiter verschiedene Stufen. Mit der Zunahme der Selbstführung des Mitarbeiters nimmt die Führungsintensität des Führenden ab. Führung heißt also, dass wir den Mitarbeiter als Kunden erleben und ihm dabei helfen, immer selbstverantwortlicher und sicherer handeln zu können. Dieser Prozess ist abhängig von spezifischen Situationen und immer anders. Diese sogenannte situative Führung strebt letztlich eine Selbstführung an, im Sinne der Lebensführung durch das Ich des Menschen.

Selbstverantwortliche Mitarbeiterführung bewegt sich auch immer im Spannungsfeld der individuellen Freiheit des Einzelnen und den Anforderungen der Gemeinschaft. Gelingt es der Führung, dass sich alle über ein gemeinsames Ziel verständigen, fügt sich die persönliche Leistung harmonisch in die Beiträge der Kollegen ein.

Ein selbstverantwortlicher Mitarbeiter erkennt die zu erledigenden Aufgaben und fühlt sich für eine übernommene Aufgabe von Anfang bis Ende zuständig – Selbstverantwortung heißt: selbstständiges und freiwilliges Handeln wählen, initiatives und engagiertes Handeln wollen, kreativ und schöpferisch handeln.

Die Kultur der Selbstverantwortung kann nur gemeinsam entwickelt werden. Einer alleine kann eine solche Kultur nicht leben. Der Einzelne kann sich nur immer besser befähigen, in ihr zu leben und zu arbeiten. Diese Kultur bedarf dennoch der Initiative der Einzelnen. Aus dem "Du sollst!" wird damit "Ich will!". Initiative beruht auf Freiwilligkeit. Eine Kultur der Selbstverantwortung lässt sich letztlich nicht anordnen. Das Unternehmen, die Mitarbeiter mit Führungsverantwortung, jeder einzelne Mitarbeiter – sie alle können dazu anregen, diese Kultur zu leben.

Joachim Schledt, Leiter Mitarbeiterservice und -entwicklung Alnatura