Weleda-Heilpflanzengarten

180 verschiedene Heilpflanzen werden nahe dem schwäbischen Städtchen Schwäbisch Gmünd, der deutschen Niederlassung des Schweizer Unternehmens Weleda, angebaut.

Weleda-Heilpflanzengarten

"Die Verlebendigung des Bodens ist für den Biologisch-dynamischen Anbau der Heilpflanzen das Wichtigste", sprudelt es aus Renate Fühl hervor, die seit über 30 Jahren aus tiefer Überzeugung für das Unternehmen Weleda arbeitet. Sie ist eine von elf fachkundigen Mitarbeiterinnen, die den Besuchern des Weleda-Erlebniszentrums den 20 Hektar großen Heilpflanzengarten erklärt. Ihre Attraktivität und ihre energische Ausstrahlung nehmen den Besucher sofort gefangen und begeistern während des dreistündigen Rundgangs durch den vielfältigen Heilpflanzengarten zunehmend für die Kunst des Gärtnerns.

Weleda-Heilpflanzengarten

Keiner kann den biologisch-dynamischen Anbau überzeugender erklären als Renate Fühl: "Stellen Sie sich vor, eine Handvoll unserer biologisch-dynamisch gepflegten Erde enthält genauso viele Mikroorganismen wie es Menschen auf der Erde gibt, also circa 6,5 Milliarden. Natürliche Düngung fördert diese wichtigen, weil lebendigen Mikroorganismen." In der biologisch-dynamischen Landwirtschaft sorgt man mit Fruchtwechsel und Grün- wie auch Kompostdüngung für einen lebendigen Boden.

Weleda-Heilpflanzengarten

Besonders Leguminosen können Stickstoff aus der Luft binden und dem Boden zuführen. Der Stickstoff ist für die gesunde Eiweißbildung der Pflanze verantwortlich. Weil jede Pflanzenkultur so unterschiedliche Bedürfnisse hat, macht die ständige Lockerung und Pflege des Bodens, häufig per Hand, den biologisch-dynamischen Anbau hier im Heilpflanzengarten so arbeitsintensiv.

Weleda-Heilpflanzengarten

Während der Führung durch den Heilpflanzengarten spaziert man – mit weiter Sicht auf den Rechberg und den Hohenstaufen der Schwäbischen Alb – an Birkenwäldchen, Enzian-, Johanniskraut- und Calendula-Feldern vorbei und kann am umfangreichen Wissen von Renate Fühl über die Wirkstoffe der jeweiligen Pflanzen teilhaben. Weiter geht es zur eigenen Schilf-Kläranlage, deren Ergebnis ein wunderschön angelegter Teich mit Trinkwasserqualität ist.

Weleda-Heilpflanzengarten

Zurück im Gebäudetrakt des Erlebniszentrums, das sich architektonisch sanft in die Landschaft einfügt, erlauben Sichtfenster, die verschiedenen Herstellungsprozesse der Tinkturen und Ölauszüge zu beobachten. Was Weleda meint mit "im Einklang mit Mensch und Natur", wird hier im Weleda-Erlebniszentrum für jeden deutlich sichtbar und erlebbar.

Mehr Infos zum Weleda-Erlebniszentrum finden Sie unter www.weleda-naturals.de oder unter 0 71 71.874 88 11. Führungen nur nach Vereinbarung. Anmeldung per E-Mail an fuehrungen@weleda-naturals.de oder telefonisch.

Weleda

  • Gegründet 1921 als pharmazeutischer Laborbetrieb mit eigenem Heilpflanzengarten
  • Heute weltweit führender Hersteller von ganzheitlicher Naturkosmetik (100 Produkte) und Arzneimitteln der Komplementärmedizin (1.400 Produkte)
  • Niederlassungen in 20 Ländern mit weltweit 1.800 Mitarbeitern

Das Weleda-Erlebniszentrum bietet

  • Führungen durch den Heilpflanzengarten mit Informationen rund um Weleda
  • Erlebnistage mit Produktworkshops etwa zum Thema "Ganzheitliche Gesichtspflege", Anwendungen wie z. B. Handmassagen, Fußbad, Entspannungs- und Ruheelemente
  • Mittagessen in leckerer Bio-Qualität
  • Zeichenseminare
  • Bildhauerworkshops
  • Babyworkshops