Melvita

Der französische Naturkosmetik-Hersteller Melvita ist neu im Alnatura Sortiment. Wir waren zu Gast und sagen … Bienvenue!

Platzhalter

Taugen Bienen zum Vorbild für ein Unternehmen? Ja, für die französische Naturkosmetik-Marke Melvita geben die Bienen die Werte vor: Sie leben in Symbiose mit der Natur. Sie nutzen die natürlichen Ressourcen, ohne sie auszubeuten. Sie haben Respekt vor ihrer natürlichen Umgebung und bewahren die Biodiversität. Außerdem sind sie Experten in der Auswahl rein natürlicher Rohstoffe und ihrer sorgfältigen Verarbeitung.

Zu Gast bei unseren Marken / Erzeugerreportage/ Markenhersteller Melvita / Illustration Biene

Diese Affinität zu den kleinen, fleißigen Pollensammlerinnen sind keine bloßen Lippenbekennt­nisse oder reine Theorie, zurück geht sie auf den Gründer des Unternehmens Melvita, Bernard Chevilliat. Schon 1977 zog es den Biologen und seinen Bruder Phillipe in die Natur. Sie begannen, inmitten der traumhaften Natur­land­schaft Ardèche eine Imkerei aufzubauen. Zuerst lebten sie lediglich vom Verkauf des Honigs, doch vor 30 Jahren gründete Bernard das Un­ter­nehmen Melvita und stellte mit den Rohstoffen, welche die Bienen sammeln und absondern, Seifen her.

Zu Gast bei unseren Marken / Erzeugerreportage/ Markenhersteller Melvita / Bernard Chevilliat Imker und Biologe

In dieser Seifenmanufaktur ließen im Laufe der Jahre viele berühmte französische Marken ihre Seifen produzieren. Heute werden ausschließlich die rund 300 Melvita-Produkte und ein kleiner Teil der L’Occitane-Produkte am Produktionsstandort in Lagorce in Südfrankreich hergestellt. Die einer Bienenwabe nachempfundene sechseckige Melvita Honig-Bienenwachs-Seife gehörte zu den ersten Produkten des Naturliebhabers und wird heute noch hergestellt. Die gewerbliche Imkerei hat Bernard Chevilliat inzwischen aufgegeben. Dafür sind 30 Jahre nach Firmengründung über 320 Mitarbeiter hinzugekommen, die für Melvita arbeiten. 

Kontrollierte und zertifizierte Naturkosmetik aus Frankreich

Zu Gast bei unseren Marken / Erzeugerreportage/ Markenhersteller Melvita / Packshots

Die französische Biozertifizierung Ecocert erlaubt ­einen Anteil von bis zu 5 % an nicht natürlichen Inhaltsstoffen. Melvita versucht die nicht natürlichen Inhaltsstoffe freiwillig auf 2 % zu reduzieren. Rohstoffe, wie z. B. Arganöl oder Sheabutter, die von Melvita außerhalb Europas eingekauft werden, müssen ökologisch angebaut und wenn möglich Fair-Trade-zertifiziert sein.

Ab 1.7. bis 31.12.2013 wird Melvita 10 % der Roherlöse der APCIOSMA Serie an die Initiative "Deutschland summt!" spenden. Hier geht es um die Förderung der Wild- und Honigbienen: www.deutschland-summt.de

Nachhaltigkeit (er)leben bei Melvita

Zu Gast bei unseren Marken / Erzeugerreportage/ Markenhersteller Melvita / Firmengebäude

Die Melvita Foundation (Stiftung), gegr. 2010, unterstützt weltweit Projekte, die das Bienensterben zu verhindern und den Lebensraum der Bienen zu schützen helfen.

Schonender Umgang mit Ressourcen wird belohnt: Ein monatlicher Wettbewerb für die Mitarbeiter kürt kreative Ideen zur Re-Nutzung von Plastikmüll. Für alle Mitarbeiter gibt es Car-Sharing und organisierte Busfahrten zur Arbeitsstätte und zurück.

Das Firmengebäude von Melvita im südfranzösischen Lagorce ist ein bau-ökologisches Vorzeigeprojekt: Wasserfilteranlage, 180 m³ Regenwasserauffangbehältnis für ­Toilettenspülung und Grünbewässerung; 1 000 m² Dachbegrünung, die als natürliche Klimaanlage funktioniert; 241 m² Fotovoltaikanlage für eigene Stromversorgung; Lichtschächte auf dem Dach, um Energie zu sparen und auch Räume ohne Fenster mit natürlichem Sonnenlicht zu versorgen.