Sauerteigbrot (0)

  • Zeitaufwand Zubereitungszeit
    braucht Zeit
  • Zusatzaufwand Zusatzzeit
    1 Tag Ruhezeit + 1–2 Stunden Gehzeit + 1 Stunde Backzeit
  • Schwierigkeit Aufwand
    Keine Angabe
  • Nährwerte Nährwerte
    2.710 kcal pro Brot

Zutaten

Für 1 große Kastenform
  • 3–4 EL Sauerteigansatz
  • 500 g Alnatura Roggenvollkornmehl
  • 750 ml lauwarmes Wasser
  • 200 g Alnatura Dinkelmehl Type 1050
  • 50 g Alnatura Saatenmischung
  • 10 g Alnatura Hefe frisch
  • (alternativ: 1/4 Pck Alnatura Backhefe getrocknet)
  • 1 geh. TL Alnatura Meersalz
  • 1 Msp. Alnatura Brotgewürz
  • Fett für die Form

Zubereitung

Sauerteigansatz (siehe rechts) mit 350 g Roggenvollkornmehl  und 500 ml lauwarmem Wasser verrühren und an einem warmen Ort (Ofen- oder Heizungsnähe) für 24 h ruhen lassen.

Am nächsten Tag von diesem neu angesetzten Sauerteig 3–4 EL abnehmen, in ein Glas füllen und im Kühlschrank lagern. Dies ist der Sauerteigansatz für ein nächstes Brot. Er hält sich etwa 10 Tage.

Restlichen Sauerteig mit 150 g Roggenvollkornmehl, Dinkelmehl und Saaten mischen. Hefe in 250 ml lauwarmem Wasser verrühren, Gewürze hinzufügen und zum Brotteig geben.

Teig mit einem Knethaken gründlich verrühren und mit einem Tuch abgedeckt erneut an einem warmen Ort gehen lassen. Nach etwa 1–2 h sollte der Teig sein Volumen verdoppelt haben.

Eine Backform gut fetten. Den Ofen auf 220 °C vorheizen und eine Schüssel mit kochendem Wasser auf den Backofenboden stellen. Den noch immer recht flüssigen Teig in die Backform geben.

20 min backen, dann die Temperatur auf 190 °C reduzieren und 40 min weiterbacken.

 

Sauerteigansatz  selbst gemacht

Tag 1: 50 g Alnatura Roggenvollkornmehl mit 60 ml lauwarmem Wasser in einem weithalsigen Glas verrühren. Den Sauerteigansatz mit einem Stofftuch abdecken und an einem warmen Ort (22–24 °C)  für 24 h stehen lassen.  
Tag 2: Weitere 50 g Roggenvollkornmehl und 60 ml lauwarmes Wasser unter den Vortagesansatz rühren.
Tag 3: Erneut 50 g Roggenvollkornmehl und 60 ml lauwarmes Wasser unterrühren. Der Ansatz sollte nun säuerlich riechen und von Bläschen durchdrungen sein – er ist einsatzbereit. Falls der Ansatz am Tag 3 noch nicht riecht und blubbert, das »Füttern« einen weiteren Tag wiederholen und auf eine warme Temperatur achten.
Hinweis: 3–4 EL des Sauerteigansatzes genügen für 1 Brot. Der Rest kann verschenkt oder für andere Backwaren verwendet werden.

Variationen:

• 50 g frisch gemahlene Hirse geben dem Brot eine besonders aromatische Note.
• 50 g Haferflocken machen es kernig.  
• Statt der Saatenmischung können auch Nüsse, Kräuter oder Käse das Brot verfeinern.
• 1–2 EL Olivenöl und/oder Naturjoghurt machen das Brot saftiger.

Bewertung & Kommentare (0)

Eigene Bewertung abgeben

Hinweis: Erscheint unter Ihrem Kommentar
Ihre E-Mail-Adresse erscheint nicht bei der Bewertung, sondern wird lediglich für Rückfragen seitens Alnatura benötigt.

 
Mit dem Absenden der Bewertung stimmen Sie den Teilnahmebedingungen zu.

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie Ihre Bewertung mit einem Kommentar über das Bewertungsformular an Alnatura absenden, gewähren Sie Alnatura ein nicht-ausschließliches, zeitlich unbefristetes, kostenfreies Nutzungsrecht zur Veröffentlichung Ihres Kommentars.

Mit diesem Nutzungsrecht gestatten Sie Alnatura, Ihren Kommentar im Zusammenhang mit dem bewerteten Produkt durch Verbreitung, Sendung und öffentliche Zugänglichmachung zu veröffentlichen. Alnatura ist damit berechtigt, Ihren Kommentar auf Internetseiten und in Sozialen Medien wiederzugeben, die Alnatura im Rahmen ihrer Öffentlichkeitsarbeit nutzt. Dies schließt das Recht ein, Ihren Kommentar an den Betreiber bzw. Hersteller des betreffenden Mediums weiterzugeben. Außerdem ist Alnatura befugt, Ihren Kommentar für den Zweck der Veröffentlichung zu vervielfältigen und, soweit dies aus Rechtsgründen erforderlich ist, durch Kürzungen zu bearbeiten. Alnatura behält sich eine redaktionelle Prüfung und Bearbeitung der Bewertungen vor. Nicht veröffentlicht werden: Kommentare mit Telefonnummern, (E-Mail-/WWW-)Adressen oder werbliche Inhalte sowie beleidigende Kommentare oder Diskussionen. Eine weitergehende Nutzung findet ohne Ihre vorherige Zustimmung nicht statt.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

Nutzen Sie bei Fragen an Alnatura oder allgemeinen, nicht produktbezogenen Kommentaren sowie bei Reklamationen bitte unser Kontaktformular und nicht die Bewertungsfunktion.