Vegane Wirsingrouladen

Aufwand
30min Vorbereitung
43 min Zubereitung
Vegan
Laktosefrei
Glutenfrei

Zubereitung von: Vegane Wirsingrouladen

1.

Wirsingblätter vorbereiten

Wirsingblätter waschen und in einem großen Topf mit kochendem Salzwasser 3–4 Minuten garen. Mit einem Schaumlöffel herausheben, in ein Sieb legen, abschrecken und abtropfen lassen.
2.

Füllung zubereiten

Sojaschnetzel in eine Schüssel geben. 300 ml Gemüsefond aufkochen, über die Sojaschnetzel gießen und diese ca. 10 Minuten quellen lassen. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Olivenöl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze ca. 3 Minuten anschwitzen, dann zu den Sojaschnetzeln geben. Cashewkerne grob hacken und bei mittlerer Hitze in der Pfanne in ca. 5 Minuten unter gelegentlichem Rühren goldbraun rösten. Feigen und Datteln fein würfeln und zusammen mit den Cashewkernen unter die Sojaschnetzel rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
3.

Rouladen garen

Wirsingblätter vorsichtig vom Strunk befreien und die Blätter mit jeweils 2 EL Füllung belegen. Seiten einklappen und die Blätter aufrollen. Mit Küchengarn zu Päckchen schnüren. Bratöl in einem Bräter erhitzen und die Wirsingrouladen darin bei starker Hitze ca. 2 Minuten rundum anbraten. Den restlichen Gemüsefond dazugießen und die Rouladen zugedeckt ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze leicht köcheln lassen. Aus dem Bräter nehmen, das Küchengarn entfernen und die Rouladen servieren.
Unser Tipp:
Dazu passen Rotkohl, Knödel und vegane Bratensauce.

Zutaten

Für 4 Personen
8 Blatt / Blätter Wirsing
50 g getrocknete Feigen
50 g getrocknete Datteln (ohne Stein)
1 EL Bratöl
1 TL Salz
100 g feine Sojaschnetzel
800 ml Gemüsebouillon (zubereitet)
1 Zwiebel(n)
1 Zehe(n) Knoblauch
1 EL Olivenöl
60 g Cashewkerne
1 Msp. gemahlener schwarzer Pfeffer
Empfohlene Utensilien
Bräter Küchengarn Pfanne(n) Schaumlöffel Schüssel(n) Sieb Topf / Töpfe