Thai-Gemüsesuppe mit Zweierlei Bohnen

Aufwand
35min Vorbereitung
545 min Zubereitung
Vegan
Laktosefrei

Zubereitung von: Thai-Gemüsesuppe mit Zweierlei Bohnen

1.

Bohnen einweichen und garen

Azukibohnen über Nacht in reichlich Wasser einweichen. Einweichwasser abgießen, Bohnen in einen Topf geben und in reichlich Wasser abgedeckt bei mittlerer Hitze ca. 45 Minuten köcheln, bis die Bohnen bissfest sind.
2.

Gemüse vorbereiten

Lauch waschen, putzen, quer in 5 Stücke und diese dann in feine Streifen schneiden. Möhren putzen, Spitzkohl waschen und putzen und ebenfalls in feine Streifen schneiden. Chili waschen, längs halbieren, entkernen und fein hacken. Ingwer schälen und ebenfalls fein hacken. Koriander waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und fein hacken.
3.

Suppe zubereiten

Öl in einem Topf erhitzen und Chili und Ingwer darin bei mittlerer Hitze anschwitzen. Lauch, Karotten und Spitzkohl dazugeben und für 2–3 Minuten kurz mit anschwitzen. Mit Currypulver und Koriander bestäuben und mit Kokosmilch und Gemüsebrühe ablöschen. Die Suppe ca. 10 Minuten offen köcheln lassen.
4.

Suppe fertigstellen und servieren

Azuki- und Kidneybohnen in einem Sieb abtropfen lassen, zur Suppe geben und weitere 10 Minuten bei kleiner Hitze garen. Inzwischen Koriander waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und fein hacken. Mit Sojasoße, Salz und Pfeffer abschmecken, auf Schalen verteilen und mit Koriander bestreut servieren.

Zutaten

Für 4 Personen
100 g Azukibohnen
400 ml Kokosmilch
800 ml Gemüsebouillon (zubereitet)
1 Glas (Gläser) Kidneybohnen (Konserve)
2 EL Sojasauce
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) gemahlener schwarzer Pfeffer
6 Stiel(e) Koriander
2 Stange(n) Lauch
1 Möhre(n)
150 g Spitzkohl
1 Chilischote(n) / Peperoni
1 walnussgroße(s) Stück(e) Ingwerwurzel
1 EL Olivenöl
3 TL Currypulver
1 TL gemahlener Koriander
Empfohlene Utensilien
Schüssel(n) Sieb Topf / Töpfe