Süßkartoffel-Kichererbsen-Waffeln mit Kräuterdip

Aufwand
10min Vorbereitung
30 min Zubereitung
Vegan
Laktosefrei

Zubereitung von: Süßkartoffel-Kichererbsen-Waffeln mit Kräuterdip

1.

Süßkartoffelraspeln und Zutaten vermengen.

Süßkartoffel schälen und auf einer Gemüsereibe fein raspeln. Zusammen mit Falafel-Mischung, Mehl, Mandeldrink und etwas Salz und Pfeffer in einem großen Gefäß vermengen und 15 Min. quellen lassen.
2.

Waffeleisen vorheizen.

Waffeleisen mit 1 EL Bratöl bestreichen und vorheizen.
3.

Kräuterdip anrühren.

Währenddessen Schnittlauch waschen, fein hacken und in einer Schale mit Frischecreme, Zitronensaft sowie etwas Salz und Pfeffer verrühren.
4.

Waffeln ausbacken und mit dem Dip servieren.

Die „Fawaffeln“ nacheinander ausbacken: Dazu eine Kelle Teig in die Mitte des Waffeleisens geben, gut verteilen und goldbraun backen. Waffeleisen immer wieder mit Öl bestreichen, damit sich die fertige Waffel leicht herauslösen lässt. Die Waffelherzen zusammen mit dem Kräuterdip servieren.
Unser Tipp:
Ich verwende die Falafel-Mischung nicht nur für Waffeln. Daraus lassen sich z. B. auch Pfannkuchen zaubern. Hierfür den Teig mit Sesam oder frischen Kräutern verfeinern und in der Pfanne ausbacken.

Zutaten

Für 4 Personen
1 Süßkartoffel(n)
4 EL Bratöl
85 g Falafelmischung
80 g Dinkelmehl Type 630
220 ml Mandeldrink
0,50 Bund Schnittlauch
150 g Frischecreme (vegan)
2 EL Zitronensaft
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) gemahlener schwarzer Pfeffer
Empfohlene Utensilien
Gemüse-/Küchenreibe Schüssel(n) Suppenkelle Waffeleisen (rund)